Anzeige

Nicht nur Circus, sondern Leidenschaft

Circus Flic Flac

Bereits zum neunten Mal gastiert Flic Flac mit seiner Weihnachtsshow in Dortmund. Deutschlands größter Artistencircus verblüfft jedes Jahr mit einer neuen X-MAS-Show.

31.10.2018, 10:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nicht nur Circus, sondern Leidenschaft

© Günter Distler

Besinnlich war gestern: Flic Flac heizt dem Publikum wieder kräftig ein. Das Unfassbare zieht sich als roter Faden durch die X-MAS-Show im schwarz-gelben Zelt an den Westfalenhallen. Rasante Action, außergewöhnliche Artistik und Comedy der ersten Liga liefern die Zutaten für ein Event, das niemand verpassen sollte. Es setzt Höhepunkte, verblüfft, lässt staunen, schaudern, lachen. Auf der Bühne und unter der Circuskuppel zeigen Weltklassekünstler ihre Darbietungen, mit denen sie schon auf zahlreichen Festivals glänzten und Preise gewannen.

Mit dieser Weihnachtsproduktion schreibt Flic Flac seine Geschichte weiter. Eine Geschichte, die mit der Weltpremiere am 5. Oktober 1989 in Oberhausen begann. Die Brüder Benno und Lothar Kastein sowie deren Ehefrauen Scarlett Kaiser-Kastein und Gabi Kastein gründeten damals Circus Flic Flac. Sie machten Flic Flac zu dem, was er heute ist: eines der größten Zirkusunternehmen Europas, das mit seinen spektakulären Shows regelmäßig Maßstäbe setzt.

Bevor die Brüder den Schritt in die Selbständigkeit wagten, arbeiteten sie selbst als Artisten. Ihr Metier waren vor allem Hochseil und „Todesrad“ – eine Stahlkonstruktion, die sich um die eigene Achse dreht und in deren zwei Außenzylindern sich Artisten bewegen. Internationale Anerkennung erhielten sie 1982 für einen gewagten Hochseilakt, mit dem sie beim Internationalen Circus-Festival von Monte-Carlo den Silbernen Clown abräumten.

Über 20 reguläre und zahlreiche Sonder- und Weihnachtshows begeisterten seit der Gründung das Publikum. In dieser Weihnachtszeit erwartet Flic Flac den zehnmillionsten Gast – vielleicht in Dortmund.

www.flicflac.de