Anzeige

„Motor-Talk“ mit Kai Ebel

Bekanntester Formel-1-Reporter

Die Veranstalter freuen sich, den bekanntesten Formel-1-Reporter für „Dorsten is(s)t mobil“ gewonnen zu haben.

01.04.2019, 16:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
„Motor-Talk“ mit Kai Ebel

Kai Ebel (r.) gilt als bekanntester Formel-1-Reporter – hier im Interview mit Sebastian Vettel. © picture alliance / dpa

Ein Höhepunkt von „Dorsten is(s)t mobil“ wird sicherlich der „Motor-Talk“ mit Kai Ebel sein, der am Sonntag (7. April) ab 14.30 Uhr im Meisterlabor der Praxis Dr. Schlotmann, Platz der Deutschen Einheit 8, stattfindet.

„Er freut sich schon auf die Veranstaltung“, verrät Luca Schlotmann. „Er war noch nie in Dorsten und ist schon gespannt auf unsere Stadt.“ Zum ersten Mal organisiert das Team von „Dr. Schlotmann & Friends“ in Zusammenarbeit mit Hans Schuster von „Nightaffairs“ das Stadtfest – und man ist natürlich stolz, einen Stargast wie Kai Ebel gewonnen zu haben. Denn wer könnte besser zu einer Veranstaltung passen, bei der sich alles um Autos dreht?!

Seit 1992 ist der 54-Jährige, der gerne schrill-bunte Hemden trägt, für RTL bei den Formel-1-Rennen und spricht in der Boxengasse mit Verantwortlichen und Fahrern. Darüber hinaus ist der gebürtige Mönchengladbacher unter anderem Moderator und Reporter bei RTL-Boxübertragungen und moderierte außerdem den RTL-Führerscheintest sowie das RTL-Promiboxen.