Anzeige

Nachwuchstalente beim SIGNAL IDUNA Cup

Westfalenhallen Cup am 9. März

Der SIGNAL IDUNA Cup bietet auch eine ideale Plattform für den regionalen Nachwuchs: Der Westfalenhallen Cup feiert 2019 seine neunte Auflage. Die Nachwuchsreiter stehen am Samstag, 9. März, ab ca. 16.15 Uhr im Mittelpunkt.

07.02.2019, 13:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nachwuchstalente beim SIGNAL IDUNA Cup

Der SIGNAL IDUNA Cup ist für Spitzensport der Extraklasse und seine einzigartige Ausstellungswelt bekannt - aber auch der Nachwuchs kommt nicht zu kurz. © Stefan Lafrentz

Die Stilspringprüfung der Klasse A**, mit vorgeschalteten Qualifikationen auf Veranstaltungen in Dortmund und Umgebung, wird zum zweiten Mal von der Vilsa Mineralbrunnen GmbH präsentiert. Die Finalprüfung wird traditionell im Rahmen des SIGNAL IDUNA CUP am Samstag, 9. März 2019, ausgetragen.

Im Parcours dürfen Junioren bis 18 Jahren ihr Können vor der altehrwürdigen Kulisse der Westfalenhallen unter Beweis stellen. Dabei geht es nicht um eine möglichst schnelle Zeit und wenig Fehler, sondern hauptsächlich um reiterliches Talent. Letzteres ist die Voraussetzung für eine Karriere im großen Turniersport und sogleich dient der Westfalenhallen Cup dem Zweck der systematischen Förderung von talentierten Nachwuchsreitern in Westfalen.

20 Paare kämpfen um den Gesamtsieg

Auf den fünf vorangehenden Qualifikationsturnieren können sich die Reiter ihr Ticket für das Finale des Cups in den Westfalenhallen Dortmund sichern. Die Erstplatzierten einer jeweiligen Qualifikationsprüfung sind automatisch für das Finale gesetzt. Auch den weiteren Platzierten ermöglicht sich eine Chance zur Teilnahme, denn bei jeder Qualifikationsprüfung werden Punkte gesammelt. Im Finale in Dortmund kämpfen insgesamt 20 Paare um den Gesamtsieg der Prüfung. Es bleibt abzuwarten, wer sich auf dem letzten, noch bevorstehenden Turnier beim ZRF Lembeck e.V. am kommenden Woche qualifiziert und wer schlussendlich die Chance wahrnimmt sich auf dem SIGNAL IDUNA CUP 2019 zu präsentieren.