Ruhr Nachrichten

Anzeige

Spar- und Bauverein

Die Wohnbedürfnisse der Menschen ernst nehmen

125 Jahre – das ist ein Meilenstein. Die Idee der Genossenschaft, also des sozialen Wirtschaftens, des Füreinander-Einstehens, ist heute noch genauso aktuell wie im Jahr 1893. Als eine der ältesten und größten Wohnungsbaugenossenschaften in Deutschland hat die Spar- und Bauverein eG ihr Handeln schon immer den sich wandelnden Wohnbedürfnissen der Menschen angepasst.
Anzeige

Genossenschaftliches Wohnen am See

Spar- und Bauverein

15.08.2018, 14:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Genossenschaftliches Wohnen am See

Am Phoenixsee wird gebaut. © Dieter Schütze

Modernisieren, instandhalten und neu bauen: Die Wohnungsbaugenossenschaft Spar- und Bauverein eG setzt auch für die Zukunft weiterhin auf Wachstum und investiert in diesem Jahr hohe Summen in die Modernisierung und Verbesserung ihres Wohnungsbestands: So sind alleine in 2018 über 50 Millionen Euro vorgesehen für Neubauvorhaben, Modernisierungen und Instandhaltung. In Bau befinden sich über 100 Wohnungen. Fleißig gebaut wird in Dortmund-Schüren, an der Reichshofstraße in Dortmund-Brackel und auch am Phoenix See in Dortmund-Hörde. Die Fertigstellung ist für Anfang 2019 vorgesehen.

„Der Standort Phoenix See hat sich zu einer der prominentesten Lagen in Dortmund entwickelt und ist zugleich ein zukunftsweisender Standort für Wohnen, Leben und Arbeiten“, erläutert der Vorstandsvorsitzende der Wohnungsbaugenossenschaft, Franz-Bernd Große-Wilde, das Engagement der Genossenschaft, am Phoenix See modernen, hochwertigen und hellen Wohnraum zur Verfügung zu stellen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Am Phoenixsee entsteht Neues

15.08.2018
/
© Spar- und Bauverein (ANZEIGE)
© Spar- und Bauverein
© Spar- und Bauverein
© Spar- und Bauverein
© Spar- und Bauverein

Das Projekt am südöstlichen Ufer besteht aus insgesamt vier Gebäuden, deren Architektur besonderen Bezug auf den See nimmt: Alle Wohnungen verfügen über Terrassen oder Loggien, die zum See ausgerichtet sind. Es werden sowohl Maisonettewohnungen als auch horizontal angeordnete Einheiten entstehen, so dass unter Berücksichtigung der Größenvielfalt modernes Wohnen in fast jeder Form möglich sein wird.

Klarer Formsprache

Passend zur reizvollen Umgebung sorgt das symmetrisch angeordnete Gebäudeensemble mit klarer Formsprache und maximalem Lichteinfall für optische Harmonie. Hinzu kommen überzeugende innere Werte: darunter z.B. eine gehobene Ausstattung und Tiefgaragenplätze, die über die Treppenhäuser direkt von den Wohnungen aus zu erreichen sind.

In den Neubauwohnungen soll zudem mit Erdwärme beziehungsweise Geothermie geheizt werden, die kostensparend, geräuschlos sowie praktisch unerschöpflich ist und zu den zukunftsweisenden Energieträgern zählt. Das innovative Energiekonzept dieser und anderer laufender Baumaßnahmen gibt Zeugnis für die strategische Ausrichtung der Genossenschaft, die im Sinne des nachhaltigen Agierens großen Wert auf Ressourcenschonung und damit verbunden den Einsatz regenerativer Energien legt.

Ausführliche Exposés zu den einzelnen Wohnungen und Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme finden Sie unter www.sparbau-dortmund.de/wir-fuer-sie/neubau/phoenix-see.