TV Werne verliert Kellerduell gegen den TuS Overberge

Handball: Bezirksliga

Die Bezirksliga-Handballer des TV Werne haben im Abstiegskampf einen erneuten Dämpfer kassiert: Gegen den TuS Eintracht Overberge setzte es eine 24:28-Niederlage. „Das tat heute richtig weh“, sagte Wernes Trainer Ingo Nagel nach dem Spiel. Die Damen des TV haben kampflos zwei Punkte eingefahren.

WERNE

, 19.03.2017, 21:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
TV Werne verliert Kellerduell gegen den TuS Overberge

Der TV Werne um Spieler Luca Gründken (M.) musste gestern eine bittere Niederlage einstecken.

Handball: Bezirksliga Hellweg TuS Overberge – TV Werne 28:24 (11:13)

Angetreten mit dem Ziel, zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln und Overberge wieder mit in den Tabellenkeller zu ziehen stehen die Werner erneut mit leeren Händen da. Mit zehn Punkten liegen die Werner weiter auf dem Vorletzten Platz – Overberge hat bereits 16 Punkte auf der Habenseite.

Knackpunkt in der Partie sei laut Nagel die 55. Minute gewesen: „Da haben wir noch mit einem Tor geführt“, sagte er. Dann habe seine Mannschaft im Angriff zu viele Fehler gemacht und die Gastgeber zu Gegenstößen eingeladen. „Wir waren zu hektisch, haben die falschen Entscheidungen getroffen und zu unplatziert abgeschlossen“, sagte der Trainer. So habe der Torhüter der Overberger den Ball sogar gefangen.

In der ersten Halbzeit seien seine Werner laut Nagel die dominantere Mannschaft gewesen. Mit zwei Toren Führung gingen die Werner in die Halbzeit (13:11). Zuvor hätten Gäste bereits mit drei Toren geführt, doch den Vorsprung zu fahrlässig wieder hergegeben.

Overberge sei dann besser aus der Kabine gekommen, so konnten die Gastgeber nach 35 Minuten Spielzeit erstmals die Führung übernehmen. Am Ende setzten sich die Overberger mit vier Toren entscheidend ab. „Wir müssen uns die Niederlage selbst ankreiden“, sagte Nagel, Overberge habe die Fehler der Werner gut ausgenutzt.

„Die Jungs sind richtig niedergeschlagen“, sagte Wernes Trainer. Die nächste Trainingseinheit steht für seine Mannschaft am Dienstag auf dem Trainingsplan. Wie er seine Spieler nach der Niederlage wieder aufbauen wolle, wusste Nagel gestern Abend noch nicht. „Darüber muss ich erst eine Nacht schlafen“, sagte er. Den Frust wollte er vor dem Fernseher abbauen – der Film „96 Hours – Taken 3“ mit Schauspieler Liam Neeson stand gestern bei ihm auf dem Abendprogramm. ckre

TEAM TVW: Wulfert, Rensmann - Most, Schneider, Wierling, Brocke, F. Schüttpelz, T. Schüttpelz, Leidecker, Gröblinghoff, Kupczik, Gründken, Nadrowski

Frauen, Bezirksliga TV Werne – SG Hamm II

Die Bezirksliga-Damen des TV Werne haben ihre Partie gegen die Reserve der SG Hamm kampflos gewonnen.

 

Lesen Sie jetzt