Anzeige

Zum Radurlaub in die Natur

Hunsrück

Wer abwechslungsreiche Radrouten liebt und eine stille Naturlandschaft genießen möchte, der ist im Hunsrück gut aufgehoben.

20.03.2015, 14:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Radrouten im Hunsrück sind richtige Geheimtipps. Ob Freizeitradler oder Radsportler – hier kann jeder eine für ihn passende Route finden.

Radurlaubs-Arrangements

In zahlreiche Radurlaubs-Arrangements eingebunden, findet man an den Hunsrücker Radwegen Naturgenuss für alle Sinne: glitzernde Bäche zum Füße abkühlen, den Duft von grünen Tannenspitzen in der Nase, Vogelkonzerte am Wegesrand oder farbenfrohe Blumenwiesen rechts und links. Im Hunsrück wird der Radurlaub zum Erlebnis.

Der Hunsrück-Radweg von Saarburg an der Saar bis Bacharach am Rhein erstreckt sich über die gesamte Mittelgebirgsregion. Auf 155 Kilometern führt die Radroute geübte Freizeitradler nahe am Landschaftsprofil an den höchsten Erhebungen der Region wie dem 816 Meter hohen Erbeskopf vorbei.

Beeindruckende Landschaftsszenerien und idyllische Orte laden zum Rasten und Verweilen ein. Mit dem Hunsrück-Radweg haben Radurlauber die Möglichkeit, auch die weiteren Radrouten bequem miteinander zu verknüpfen. So ist ein abwechslungsreiches Streckennetz entstanden.

Gemütlich radeln

Gemütlich radeln kann man auf dem Schinderhannes-Radweg zwischen Emmelshausen, Kastellaun und Simmern oder dem Ruwer-Hochwald-Radweg zwischen Hermeskeil, Kell am See und Trier-Ruwer. Diese Radwege führen dort entlang, wo einst Dampfloks auf Bahntrassen schnauften. Hier kann man Landschaften aus einer Perspektive genießen, die früher nur vom Zugfenster aus entdeckt werden konnten.

Und noch etwas: Weitestgehend flach mit wenigen leichten Steigungen sind der Schinderhannes-Radweg und der Ruwer-Hochwald-Radweg auch für Familien mit Kindern geeignet.

Angebot

Radeln von Küche zu Küche

Dauer: 4 Tage / 3 Nächte

Inklusivleistungen:
• 3 Übernachtungen in Zimmern mit DU/WC
• 3 x kräftigendes Radlerfrühstück
• 3 x saisonales, regionales 3- bzw. 4-Gang Menü
• 1 x Eintritt Rheinland-Pfälzisches Feuerwehrmuseum Hermeskeil
• 1 x Eintritt Archäologiepark Belginum
• 1 x Rad- und Personenrücktransfer (Sohren – Kell am See)
• E-Bike-Verleih (3 Tage)
• Karten-Leporello „Hunsrück-Radweg“ (1:50 000, 1 x pro Gruppe)

Preis (p. P.): 343 € im DZ

Hunsrück-Touristik GmbH
Gebäude 663
55483 Hahn-Flughafen
Tel. (06543) 50 77 00