Auch für Berufsreiter wie Johannes Ehning liegt der Turniersport bis Ende März auf Eis.
Auch für Berufsreiter wie Johannes Ehning liegt der Turniersport bis Ende März auf Eis. © Johannes Kratz
Reitsport

Bei Johannes Ehning herrscht weiter Betrieb: „Viele verstehen das nicht“

Business as usual sei es nicht, was derzeit auf dem Hof von Johannes Ehning in Almsick ablaufe. Dennoch herrscht hier auch im Lockdown weiter Betrieb in Sachen Pferdesport.

Für die überwiegende Mehrheit aller Reitsportler ist im Zuge des aktuellen Lockdowns nur wenig möglich. Sie dürfen ihre Tiere füttern und im Sinne des Tierschutzrechts bewegen. Training und Wettkämpfe dürfen nicht stattfinden. Johannes Ehning hat da andere Möglichkeiten.

Seit 2014 in Almsick

Über den Autor
Redakteur
Anfang des Jahrtausends von der Nordseeküste ins Münsterland gezogen und hier sesshaft geworden. Als früher aktiver Fußball-, Tennis- und Basketballspieler sportlich universell interessiert und immer auf der Suche nach spannenden Geschichten.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.