Als Sportlicher Leiter des FC Gütersloh wird Rob Reekers in der neuen Saison zu seinem vorherigen Klub SpVgg Vreden zurückkehren – wo möglicherweise auch sein Sohn Bas aufläuft. © Sascha Keirat
Fußball

Die Spielpläne sind raus: Besonderes Auftaktmatch für SpVgg Vreden

Die Spielpläne von Oberliga bis Landesliga sind da. Ein besonderes Auftaktmatch wartet im Hamalandstadion auf die SpVgg Vreden. Eintracht Ahaus muss zunächst auswärts ran.

Nicht zuletzt der überzeugende Auftritt beim Test gegen Regionalligist Schalke 04 II hat bei der SpVgg Vreden die Vorfreude auf ihre zweite Oberliga-Saison genährt. Nun wissen die Vredener auch, gegen welchen der vielen namhaften Gegner sie wann spielen. Gleiches gilt für Eintracht Ahaus in der Landesliga.

Als Trainer hat Rob Reekers die Vredener in der Saison 2019/20 erstmals in ihrer Vereinsgeschichte in die Oberliga geführt. Gleich am ersten Spieltag der Saison 2021/22 gastiert er mit seinem neuen Klub an alter Wirkungsstätte. Beim FC Gütersloh arbeitet Reekers als Sportlicher Leiter und kommt am ersten Spieltag nach Vreden. „Das passt doch ganz gut. Das wird sicher ein schönes Spiel gegen einen starken Gegner“, sagt der SpVgg-Vorsitzende Christoph Kondring.

In der vergangenen Spielzeit, die bereits nach neun Spieltagen abgebrochen worden ist, trafen Vreden und Gütersloh nicht aufeinander. Der FCG stand zum Zeitpunkt des Abbruchs mit acht Siegen und einem Remis an der Ligaspitze. Die Vredener rangierten mit 14 Zählern an Position acht.

Aktuell ist das Auftaktspiel für Sonntag, 29. August, angesetzt. Möglicherweise werde die Partie aber bereits am Samstag zuvor, also als Eröffnungsspiel der neuen Oberligasaison, ausgetragen. Die SpVgg, die in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiert, habe bereits entsprechende Signale vom Verband erhalten.

Erstes Auswärtsspiel beim TuS Haltern

Ihr erstes Auswärtsspiel bestreiten die Mannen um Trainer Engin Yavuzaslan dann am darauf folgenden Wochenende beim TuS Haltern. Wie berichtet wird in der Oberliga in dieser Saison eine reguläre Hinserie gespielt, ehe sich das Feld dann in eine Aufstiegs- (Plätze 1 bis 10) und Abstiegsrunde (11 bis 21) aufteilt. Hier geht‘s zum Spielplan bei fussball.de.

Ebenfalls am 29. August startet die neue Spielzeit für Eintracht Ahaus in der Landesliga. Die Auswahl von Trainer Frank Wegener muss zunächst auswärts beim TuS Wiescherhöfen ran. Zum ersten Heimspiel eine Woche später (5. September) empfangen die Ahauser dann mit dem VfL Senden einen Nachbarn aus dem Kreis Coesfeld. Hier geht‘s zum kompletten Spielplan bei fussball.de

Über den Autor
Sportredaktion Ahaus