Mit seinem Team feierte David Steverding (r.) einen Kantersieg. © Johannes Kratz (A)
Fußball

Ein Stadtlohner in Grün-Weiß ist der Amateurfußballer der Woche

Selten hat ein Spieler die Wahl zum Amateurfußballer der Woche so deutlich für sich entschieden wie nach dem 6. Spieltag. Sieger ist ein Stadtlohner, der aber nicht in seiner Heimat spielt.

Insgesamt 465 Stimmen haben die User in dieser Woche von Montag bis Mittwoch abgegeben, um den Amateurfußballer der Woche zu wählen. Auf den Erstplatzierten entfielen ganze 44 Prozent davon.

Dabei handelt es sich um David Steverding vom SuS Legden. Der Stadtlohner, der bereits seit mehreren Jahren im Dahliendorf seine Schuhe schnürt, trug am Sonntag maßgeblich zum 6:3-Auswärtserfolg der Legdener bei GW Hausdülmen bei. Und das, obwohl der zentrale Mittelfeldmann gar nicht als Scorer in Erscheinung trat.

Warum der 27-Jährige den Wahlsieg trotzdem absolut verdient hat, erklärt sein Trainer Mike Börsting: „David hat kaum einen Ball verloren, keinen Fehlpass gespielt und war gefühlt an jedem unserer Angriffe beteiligt.“ Grundsätzlich habe der Stadtlohner, in der Jugend des SuS (Stadtlohn) ausgebildet, vielen seiner Mitspieler gerade im technischen und taktischen Bereich einiges voraus. Auf dem Rasen ist er zwar nicht als Lautsprecher bekannt, trotzdem nimmt er eine Führungsrolle im Legdener Team ein.

David Steverding zählt zu den Führungsspielern im Legdener Mittelfeld.
David Steverding zählt zu den Führungsspielern im Legdener Mittelfeld. © Archiv © Archiv

Hinter David Steverding haben sich übrigens Felix Mensing aus dem Oberliga-Team der SpVgg Vreden (16 Prozent der Stimmen) und Nils Sterken vom SC Südlohn (12 Prozent) platziert. Hier sehen Sie das Gesamtergebnis.

Über den Autor
Sportredaktion Ahaus