Weil er am vergangenen Spieltag den Sieg für den FC Epe rettete, verdiente sich Niklas Baumann den Titel "Amateurfußballer der Woche". © Stefan Hoof
Fußball

„Es gibt in der Liga keinen Besseren“ – FC Epe stellt erneut Spieler der Woche

Bereits vergangene Woche fiel die Wahl zum Amateurfußballer auf einen Akteur vom FC Epe. Und auch nach dem Derbysieg in Heek haben unsere Leser sich mehrheitlich für einen Blauen entschieden.

Wie immer standen in der Abstimmung von Münsterland Zeitung und Westfälischen Nachrichten elf Spieler von Oberliga bis Kreisliga A zur Auswahl. Wie schon in der vergangenen Woche entfielen die meisten der über 900 abgegebenen Stimmen auf einen Spieler des Bezirksligisten FC Epe.

Zum Ende der Abstimmung am späten Mittwochabend lag Torwart Niklas Baumann bei stolzen 37 Prozent. Anfangs hatte Till Dresemann vom Landesliga-Team des SV Eintracht Ahaus noch Schritt gehalten, am Ende wurde er mit 21 Prozent der Stimmen Zweiter vor Kevin Husha von Vorwärts Epe (20 Prozent).

Großes Standing im Verein

Warum sein Keeper die Auszeichnung verdient hat, erklärt FC-Spielertrainer Andre Hippers: „Oft entscheiden ja Offensivspieler Spiele, bei unserem Sieg in Heek war es aber ganz klar Niklas. Und das nicht zum ersten Mal.“ Baumanns Standing im Verein sei insgesamt riesengroß.

Hippers habe in seiner Laufbahn schon viele Torhüter gesehen, „aber keiner war so gut am Ball wie Niklas, und das sehe ich nicht nur durch die blaue Brille so. Mit seiner Ruhe am Ball und seinem guten Auge ist er sehr wertvoll für unser Spiel.“ Und der Spielertrainer geht noch weiter: „In der Bezirksliga gibt es keinen Besseren als ihn.“

Die nächste Chance, sich auszuzeichnen, bietet sich für Niklas Baumann am Sonntag beim Auswärtsspiel in Gescher. Gegen den SV hat er in dieser Saison bereits im Kreispokalspiel im Oktober mit zwei gehaltenen Versuchen im Elfmeterschießen einen großen Anteil am Weiterkommen gehabt. Es läuft zurzeit beim Eper Schlussmann.

Über den Autor
Sportredaktion Ahaus

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.