Fußball

Fans sorgen für Rekordergebnis und geben gut 2000 Stimmen ab

Große Spannung bei der Wahl des Amateurfußballers des 8. Spieltags. Denn die Anhänger der beiden Eper Fußball-Bezirksligisten ließen nicht locker und trieben das Ergebnis in die Höhe.
Da jubelt Andreas Fontein, der zwei Treffer für Vorwärts Epe gegen den SuS Stadtlohn erzielte. Die reichten jedoch nicht zum Sieg. © Angelika Hoof

Bis zur letzten Minute wurden die Fans des FC Epe und von Vorwärts Epe nicht müde, ihren Spieler bei der Wahl des Amateurspielers des 8. Spieltags zu unterstützen. Seit dieser Saison rufen die Sportredaktionen der Münsterland Zeitung und Westfälischen Nachrichten gemeinsam auf. Vorab werden am jeweiligen Spieltag die Trainer um ihre Einschätzung gebeten.

So trieben die Teilnehmer die Beteiligung diese Woche auf eine Rekordmarke. Fast 2000 Stimmen wurden registriert. Selbst nach der Auswertung – gewählt werden kann jeweils bis Mittwochs – wurden noch weit über 100 Stimmen abgegeben, die jedoch nicht mehr berücksichtigt wurden.

Die Wahl entschied der Stürmer für sich und verwies den Torwart auf Platz zwei. Mit 40 Prozent setzte sich Angreifer Andreas Fontein von Vorwärts Epe vor FC Epes Keeper Niklas Baumann (35 Prozent) durch. Auf Platz drei kam Hendrik Nowak von A-Ligist Eintracht Stadtlohn.

Fontein hatte in der Partie gegen Bezirksliga-Tabellenführer SuS Stadtlohn gleich zweimal für Vorwärts Epe getroffen. „Andreas ist ein guter Spieler mit viel Potenzial“, urteilt sein Trainer Marco Aydin. „Er entwickelt sich gut und ist mit seinem Doppelpack auf einem guten Weg“, betont Aydin und erwartet ob der fußballerischen Qualitäten in Zukunft noch mehr Tore und Vorlagen von Fontein.