Fußball-Bezirksliga

FC Epe setzt sich nach irrem Finish in Ramsdorf an die Tabellenspitze

Beim FC Epe ist weiterhin alles im Fluss. Im neunten Spiel am Stück blieben die Blau-Weißen unbesiegt. Im Gastspiel beim VfL Ramsdorf gelang am Donnerstag ein Sieg der ungewöhnlichen Sorte.
Thorsten Hüsing (l.) markierte den späten Siegtreffer für den FC Epe. © Angelika Hoof (A)

Als Florian Vahling in der dritten Minute der Nachspielzeit zum 1:1 für die Ramsdorfer traf, rückte der Auswärtssieg für den FC Epe erst einmal in weite Ferne. Doch der Schein trügte: Das letzte Wort hatten die Eperaner, die sich mit ihrem 2:1-Sieg zumindest bis Sonntag an die Tabellenspitze gesetzt haben.

Thorsten Hüsing war der umjubelte Mann, nachdem er mit seinem ersten Saisontor den Dreier für die Eperaner doch noch klargemacht hatte. Jan Beverborg hatte kurz vor dem Schlusspfiff noch mal eine Flanke im Fuß, die die Gastgeber nicht richtig geklärt bekamen. Thorsten Hüsing ging entschlossen zum Ball und sorgte für großen Jubel im Eper Lager.

Die Partie auf dem Ramsdorfer Kunstrasen war lange Zeit torlos geblieben. Erst Mitte der zweiten Hälfte holten die Blau-Weißen zum Führungstreffer aus: Auf Flanke von Timo Schönherr nickte Beverborg die Kugel zum 0:1 ein (75.). Als es auf die Nachspielzeit zuging, rechnete schon alles mit dem Sieg der Gäste. Doch der geriet noch mal gehörig ins Wanken. Eine Standardsituation wehrte der FC nicht ausreichend ab, sodass Vahling den Ball einschoss.

Spielertrainer Andre Hippers war natürlich überglücklich, dass seine Elf bis zuletzt an den Dreier glaubte und gegen einen starken Gastgeber am Ende die Nase vorn behielt. „Innerhalb von einer Minute ging es von absoluter Fassungslosigkeit zu grenzenlosem Jubel, das habe ich so noch nicht oft erlebt.“

VfL Ramsdorf – FC Epe 1:2
FC Epe: Baumann – Büning, Frieling (82. Redegeld), R. Deiters, Wobbe, Schönherr, Olde Groote Beverborg, Hörst, Olthuis, Hüsing, Hippers
Tore: 0:1 Beverborg (75.); 1:1 Vahling (90.+3.); 1:2 Hüsing (90.+5.).

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.