Der Kader des SuS Stadtlohn für die Saison 2021/22 ist um einen Spieler reicher. © Sascha Keirat
Fußball-Bezirksliga

SuS Stadtlohn bindet Mittelfeldmann für die kommende Saison

Jetzt ist im Kader des SuS Stadtlohn auch der letzte Vertrag geschlossen, was die Zukunft der Spieler in der kommenden Saison angeht. Ein weiterer Mittelfeldakteur hat seine Zusage gegeben.

Um die Transferplanung des SuS Stadtlohn ist es in der langen Pause relativ leise geblieben. Kein Wunder, denn aus dem aktuellen Kader hatten die meisten Spieler frühzeitig ihre Zusage für die Spielzeit 2021/22 gegeben. Abgänge gibt es aktuell nur „einen halben“ beim Tabellenführer und in Sachen Neuverpflichtungen ist der SuS noch nicht tätig geworden.

Das „Noch“ hat vor allem den Hintergrund, dass weiterhin unklar ist, wie es mit der seit Ende Oktober unterbrochenen Saison weitergeht. Und damit weiß auch der SuS natürlich aktuell nicht, ob er noch die Chance auf den Landesliga-Aufstieg erhält, oder ob er im Fall eines erneutes Saisonabbruchs weiter in der Bezirksliga bleibt. „Falls es klappen sollte mit dem Aufstieg, könnte vielleicht noch was in der Richtung passieren“, sagt Markus Plate, Sportlicher Leiter beim SuS.

Aktuell ist er aber erst mal zufrieden, dass er und das Trainerteam den aktuellen Kader zusammenhalten konnten. Als letzter Akteur hat nun auch Eswin Vreven seine Zusage gegeben. „Wir sind froh, dass er bleibt. Er zählt schon zu den erfahreneren Spielern, kommt mit allen gut klar und fühlt sich pudelwohl bei uns“, so Markus Plate.

Eswin Vreven (r.) hat dem SuS seine Zusage für die neue Saison gegeben.
Eswin Vreven (r.) hat dem SuS seine Zusage für die neue Saison gegeben. © Sascha Keirat © Sascha Keirat

Der heute 29-Jährige Vreven war zur Saison 2019/20 als ein Wunschspieler von SuS-Trainer Stefan Rahsing vom RC Borken-Hoxfeld an die Uferstraße gewechselt. „Eswin war im Herbst für zwei Monate kürzergetreten und hat zwischenzeitlich überlegt, nach der Saison aufzuhören“, erklärt Rahsing. „Jetzt ist er aber trotz Lockdowns absolut fit und ich freue mich, dass er uns weiterhin erhalten bleibt.“

Zwei A-Junioren kommen dazu

Somit plant Rahsing für die kommende Saison mit dem kompletten aktuellen Kader, hinzu kommen die beiden A-Junioren Luca Friedrich und Bruno Santos Faria. Thilo Mört verzeichnet der Bezirksligist einen „halben Abgang“. In den vergangenen zwei Jahren kam er verletzungsbedingt kaum zum Einsatz, „jetzt hat er im Rahmen der Reha den ärztlichen Rat bekommen, nicht wieder mit dem Fußballspielen anzufangen“, so Stefan Rahsing.

Mit einer Verletzung plagt sich auch Lars Sparwel seit über einem Jahr herum, er befindet sich aktuell aber schon wieder im Lauftraining und hofft auf eine Rückkehr auf den Platz spätestens zur neuen Saison.

Über den Autor
Sportredaktion Ahaus

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.