Tobias Bröring (r.) traf im Test doppelt für den FC Oeding. © Stefan Hoof (A)
Fußball-Testspiele

SuS Stadtlohn unterliegt klar, FC Oeding schlägt einen Landesligisten

Fleißig testen die Mannschaften aus Ahaus und Umgebung auch in dieser Woche. Unter anderem im Einsatz waren: SuS Stadtlohn, Vorwärts Epe, FC Oeding und RW Nienborg.

Ein A-Ligist besiegt einen Landesligisten, ein anderer A-Ligist verliert bei einem Gegner aus der Kreisliga C – die jüngsten Testspielergebnisse zeigen, dass die Uhren in der Saison-Vorbereitung oft anders ticken.

Westfalia Gemen – FC Oeding 3:4
Einen guten Auftritt seiner Mannschaft sah Oedings Spielertrainer Jeroen van der Veen beim Landesligisten an der Gemener Jugendburg. Besonders mit dem Pressing des A-Ligisten hatte die Heimelf häufig Probleme. Zur Pause hieß es nach herauskombinierten Treffern von Neuzugang Jannik Börnemeier (3.) und zweimal Tobias Bröring (27., 41.) 3:1 für den FC. Gemen hatte durch Nico Genieser zum 1:2 getroffen (38.), der später auch das 2:3 markierte (49.). Doch per Foulelfmeter stellte Robin Ring den alten Abstand wieder her (65.), ehe die Westfalia in Person von Durim Feta den Schlusspunkt setzte (72.).

FC Schüttorf – SuS Stadtlohn 4:0
Schon nach einer Viertelstunde hieß es 3:0 für die Gastgeber, die noch vor dem Seitenwechsel zum Endstand trafen. „Man hat gemerkt, dass für die Schüttorfer schon in drei Wochen die Saison beginnt, während wir gerade erst die Grundlagen-Ausdauer trainiert haben“, erklärte SuS-Trainer Stefan Rahsing. „Außerdem haben uns zwölf Feldspieler gefehlt. Unterm Strich müssen wir festhalten, dass es der falsche Gegner zu diesem Zeitpunkt war.“ Während beim Stadtlohner Bezirksligisten im ersten Durchgang kaum etwas zusammenlief, präsentierte er sich im zweiten zumindest ebenbürtig mit dem niedersächsischen Landesligisten.

Germania Asbeck – RW Nienborg 2:0
Eine unerwartete Niederlage kassierte A-Ligist Rot-Weiß beim zwei Klassen tiefer spielenden Gastgeber. „Das passiert nun einmal in der Vorbereitung“, kommentierte Spielertrainer Rick Reekers das 0:2 beim C-Ligisten. „Die haben das ganz gut gemacht“, fand der Nienborger Spielertrainer. RWN indes enttäuschte. „Wir haben im gesamten Spiel keine Lösungen gefunden.“ Für Germania erzielten Patric Schaaf (43.) und Rückkehrer Fabian Reers (47.) die Treffer.

SV Bad Bentheim – Vorwärts Epe 1:3
Gut in die Testspiel-Serie gestartet ist Bezirksligist Vorwärts Epe. Die Grün-Weißen siegten mit einem freudigen Auftritt beim Gastgeber aus der Bezirksliga Weser-Ems. Spielertrainer Marco Aydin (33.), Faisal Toryalai (34.) und Aleksandar Temelkov (88.) hießen die ersten Torschützen für Epe. „Wir waren alle froh, endlich wieder ein Match bestreiten zu dürfen. Alle sind gesund geblieben, ich habe mir einen ersten Eindruck machen können. Klar, dass noch nicht alles geklappt hat. Aber es hat Spaß gemacht und ich bin mit diesem ersten Spiel zufrieden“, meinte Marco Aydin hinterher.

Außerdem unterlag B-Ligist TG Almsick dem niederrheinischen B-Ligisten DJK Rhede am Mittwoch mit 0:5.

Über den Autor
Sportredaktion Ahaus

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.