Maximilian Nabers (l.), hier im Duell mit Luca Roeloffzen, setzte sich mit dem SV Heek gegen Eintracht Ahaus II durch. © Johannes Kratz
Fußball

Testspiele: Heek startet erfolgreich, Eintracht und SpVgg II verlieren hoch

Jede Menge Testspiele haben die Amateurfußballer am Freitag und Samstag bestritten. Im Einsatz waren neben Eintracht Ahaus, SpVgg Vreden II, SV Heek, ASV Ellewick und FC Epe auch viele A-Ligisten.

Während Landesligist Eintracht Ahaus sowie die Bezirksligisten SpVgg Vreden II und ASV Ellewick recht deutliche Niederlagen kassierten, freuten sich unter anderem der FC Oeding und der SC Südlohn über klare Erfolge.

Eintracht Nordhorn – Eintracht Ahaus 6:2
Nur einen Tag nach der Partie in Ammeloe (6:0) waren bei den Ahausern gerade in der Schlussphase die Akkus leer. „Trotzdem hätte das Spiel nicht so deutlich enden müssen. Ein 4:2 hätte es auch getan“, so Trainer Frank Wegener. Nach drei Einschüssen des früheren Vredeners Kamaljit Singh und dem zwischenzeitlichen Treffer von Cihan Bolat lag Nordhorn zur Pause 3:1 vorn. Die Ahauser kamen durch Bolats zweites Tor auf 3:2 heran, dann ließ Hendrik Vennemann per Strafstoß die dicke Chance zum Ausgleich liegen. Den Kraftverlust ihrer Gäste nutzten die Nordhorner mit drei weiteren Toren aus.

ASV Ellewick – FC Oeding 1:4
Nach dem Sieg bei Landesligist Gemen am Dienstag besiegten die Oedinger am Freitag mit Bezirksligist ASV einen weiteren höherklassigen Gegner. Das 0:1 per Strafstoß von Tobias Bröring (25.) glichen die Ellewicker, erstmals im Testspiel-Einsatz, kurz vor der Pause durch Norbert Röring aus (44.). In Hälfte zwei traf dann nur noch A-Ligist Oeding: Luca Fromm (62.), Christopher Wewers (76.) und Daniel Bröring (79.) waren zur Stelle.
„In der ersten Halbzeit haben wir offensiv nicht so viel gemacht, wie ich mir gewünscht hätte. Nach der Pause wurde es dann besser, vor allem weil wir fitter waren als der Gegner“, analysierte FC-Spielertrainer Jeroen van der Veen.

SV Heek – Eintracht Ahaus II 2:0
Ihren ersten regulären Test bestritten die Heeker am Samstag mit Erfolg. Gegen A-Ligst Eintracht II sah Spielertrainer Rainer Hackenfort „ein tolles Spiel mit schön herausgespielten Toren“. Das erste besorgte Tom Wenninghoff nach einem Angriff über links, den er am langen Pfosten vollendete (44.). Den zweiten Treffer steuerte Phil Sundermann nach schöner Kombination über mehrere Stationen bei (81.).

FC Epe – RW Nienborg 2:0
Auch die Eperaner um Spielertrainer Andre Hippers waren erstmals wieder in einem Testspiel auf dem Platz. Gegen A-Ligist Nienborg stand am Ende ein standesgemäßes und verdientes Ergebnis. Beide Treffer fielen bereits im ersten Durchgang: Neuzugang Eric Reckels (30.) und Jan Beverborg (40.) beendeten jeweils einen Angriff erfolgreich. Die Nienborger mussten die Überlegenheit der Gastgeber anerkennen. „Wir haben ein gutes Spiel gegen einen sehr guten Gegner gemacht“, fasste RWN-Spielertrainer Rick Reekers zusammen.

Jan Beverborg (r.) traf im Test gegen RW Nienborg für den FC Epe. © Daniel Alfert © Daniel Alfert

SG Borken – SpVgg Vreden II 5:0
Nachdem die Vredener ihr erstes Testspiel in Nordhorn deutlich gewonnen hatten, gingen sie diesmal als verdienter Verlierer vom Platz. „Die Borkener haben schon eine gute Truppe zusammen. Der Sieg ging in Ordnung, auch wenn das ein oder andere Tor nicht hätte gegeben werden müssen“, so SpVgg-Trainer Gustav Mauritz. Er hatte etwa beim 1:0 durch den früheren Oedinger Kevin Giesen Abseits gesehen und beim Strafstoß zum 2:0 durch den früheren Vredener und Stadtlohner Daniel Ebbing eine Fehlentscheidung. Mit Bastian Bone schnürte ein weiterer Ex-Vredener nach der Pause einen Doppelpack, außerdem traf mit Eric Römer ein früherer Südlohner.

SuS Legden – TuS Velen 2:2
Nach zwei Testspielniederlagen gelang dem SuS erstmals ein Remis. Spielertrainer Mike Börsting (20.) sowie David Steverding (29.) schlossen schnelle Gegenangriffe erfolgreich ab. Doch die Velener kamen noch vor der Pause mit zwei Treffern durch Philipp Schulz (32.) und Kai Storks (34.) zurück. „Auch wenn das wieder doofe Fehler vor den Gegentoren waren, haben wir heute einen guten Schritt nach vorn gemacht“, befand Mike Börsting.

SC Südlohn – DJK Rhede 5:2
Es lief schon einiges zusammen beim ersten Südlohner Test über 90 Minuten. Während es in den ersten 45 noch recht gemächlich zuging und Nils Sterkens Foulelfmeter den einzigen Treffer bescherte, ging es nach der Pause rund in den Strafräumen – besonders im Rheder. Jan-Luca Gehling und Marco Föcking stellten auf 3:0, nach dem 3:1 stellte Jens Osterholt den alten Abstand wieder her und nach dem 4:2 markierte Alexander Krüchting den Endstand. „Wir haben heute ein neues System gespielt und das hat eigentlich über 90 Minuten gut geklappt. Wir hätten sogar noch höher gewinnen können“, meinte Spielertrainer Jörg Krüchting.

Fortuna Emsdetten – Union Wessum 1:2
In ihrem ersten Sommer-Test brachte Neuzugang Bugra Günes die Wessumer mit einem schnellen Doppelpack in Front (5., 14.). Die Gastgeber kamen durch einen Strafstoß von Fabio da Costa Pereira Mitte des ersten Durchgangs zum Anschlusstreffer (22.), bei dem es bis zum Ende blieb.

„In den ersten 30 Minuten war es richtig gut von uns“, befand Trainer Izzet Günes. „Mit nur vier Ersatzspielern wurde es nach der Pause minütlich schwerer für uns und wir hatten Glück, dass Emsdetten kein Tor mehr geschossen hat.“

Außerdem haben gespielt:

Brukteria Rorup – DJK Stadtlohn 1:1
Fortuna Gronau – SF Graes 4:4

SV Heek II – 1. FC Oldenburg 0:2

TSV Ahaus – SG Gronau 6:2
VfB Alstätte II – Vorwärts Epe II 2:7

Über den Autor
Sportredaktion Ahaus