Die meisten Sportstätten sind während des Lockdowns menschenleer.
Die meisten Sportstätten sind während des Lockdowns menschenleer. © picture alliance/dpa
Tennis

Trotz Lockdown: Auf dieser Stadtlohner Anlage kann weiter Sport stattfinden

Auf den meisten Sportstätten geht dieser Tage nichts mehr. Ein Stadtlohner Klub hat eine Lösung gefunden, um das für seine Anlage zu vermeiden. Die ist zwar notdürftig, doch besser als nichts.

Organisierter Sport in Gruppen, Kontaktsport, Sport in geschlossenen Räumen – all das ist seit dem 2. November in Nordrhein-Westfalen bis mindestens Ende November nicht erlaubt. Das geht aus der aktuellen Fassung der Corona-Schutzverordnung hervor.

Plätze eigentlich schon winterfest gemacht

Harter Kurs in NRW

Über den Autor
Redakteur
Anfang des Jahrtausends von der Nordseeküste ins Münsterland gezogen und hier sesshaft geworden. Als früher aktiver Fußball-, Tennis- und Basketballspieler sportlich universell interessiert und immer auf der Suche nach spannenden Geschichten.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.