Fußball: Frauen-Landesliga

Union siegt zum Start fast zweistellig in Oeding, Vreden unterliegt klar

Am ersten Spieltag in der Frauen-Landesliga Staffel 3 setzte sich Titelfavorit Union Wessum deutlich beim FC Oeding durch. Chancenlos war die SpVgg Vreden, sie unterlag GW Nottuln mit 0:7.

Den ersten Spieltag in der neuen Serie haben die Frauen in der Landesliga 3 am Wochenende absolviert. Dabei wurden die beiden Titelfavoriten Union Wessum und GW Nottuln ihrer Favoritenrolle mit hohen Auswärtserfolgen gerecht. Union Wessum kam zu einem 9:0-Kantersieg beim FC Oeding und Nottuln setzte sich bei der SpVgg Vreden sicher mit 7:0 durch.

Union-Trainer Marco Leimbach war zufrieden: „Wir haben auch spielerisch gut agiert und hätten den Chancen nach noch höher gewinne können. Vor der Pause haben wir einiges ausgelassen. Oeding hat uns nur fünf Minuten lang etwas aus dem Konzept bringen können.“

Oedings Coach Markus Schmidt sah das Ergebnis realistisch. „Ich hätte mir für meine Mannschaft ein besseres Resultat gewünscht. Der Endstand entspricht aber dem Spielverlauf. Das war über weite Phasen der Partie Einbahnstraßenfußball von Union Wessum. Wir müssen unsere Punkte gegen andere Mannschaften holen.“ Zur Pause lag die Union durch frühe Tore von Charlotte Eismann (9.) und Christin Holtkamp (15.) mit 2:0 vorn. Dann ging es Schlag auf Schlag. In 15 Minuten setzte Wessum auf 7:0 ab. Erfolgreichste Torschützin war Holtkamp mit vier Treffern.

Nach einem frühen Gegentreffer (11.) hielten die Vredener Frauen das Spiel 20 Minuten offen, dann fiel das 0:2 und kurz vor der Pause noch das 0:3. Nach dem Seitenwechsel dominierte der Gast aus Nottuln mit vier weiteren Toren klar.

Über den Autor