Union Wessum stürmt an die Tabellenspitze Topspiel in Südlohn nach Rückstand gedreht

Freier Mitarbeiter
Markus Schmittmann-Wehning (SC Südlohn) kommt hier einen Schritt zu spät. Union-Torhüter Johannes Termathe fängt die Hereingabe in den Fünf-Meter-Raum sicher ab.
Markus Schmittmann-Wehning (SC Südlohn) kommt hier einen Schritt zu spät. Union-Torhüter Johannes Termathe fängt die Hereingabe in den Fünf-Meter-Raum sicher ab. © Johannes Kratz
Lesezeit

Das Hinspiel hatte Union Wessum mit 2:1 gegen den SC Südlohn gewonnen und am Samstag zum Rückrundenauftakt in der Kreisliga A setzten sich die Wessumer A-Ligisten auch auf dem Kunstrasenplatz im Roncalli-Stadion durch, diesmal mit 3:1. Durch den Erfolg übernehmen die Union-Fußballer an Spieltag 16 die Tabellenspitze.

Von Beginn an entwickelte sich ein gutes und unterhaltsames A-Ligaspiel. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und wollten die drei Punkte. Zunächst erarbeitete sich der SC Südlohn leichte Feldvorteile. Die Angreifer konnten sich aber gegen die gut organisierte und sehr sichere Wessumer Abwehr kaum in Szene setzen. Die Union versuchte sich in dieser Phase nur mit langen Bällen in die Spitze.

Das 1:0 in Minute 25 kam etwas überraschend. Union-Keeper Johannes Termathe konnte einen Distanzschuss von Robin Volks nur abklatschen lassen, der mitgelaufene Alex Krüchting war zur Stelle und setzte den Ball oben links in den Winkel.

Die Union zeigte sich unbeeindruckt und drängte auf den Ausgleich. Der fiel zehn Minuten später. Die SC-Abwehr brachte nach einer Hereingabe von rechts den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Lukas Lammerding traf zum 1:1.

In den folgenden Minuten bis zum Pausenpfiff kam Südlohn noch zu zwei guten Möglichkeiten. Zunächst ging ein Flachschuss von Krüchting nur um Zentimeter am langen Pfosten dabei, dann parierte Keeper Termathe einen Kopfball von Nils Sterken sicher.

Krüchting: „Wessum hat verdient gewonnen“

Simon Gesing brachte Union Wessum in der 57. Minute in Führung. Er erlief einen Querpass im Südlohner Strafraum und hatte dann keine Mühe mehr. Und nach einem Konter sorgte Justus Lefering (89.) für das 3:1.

„Vor der Pause haben wir gut gespielt und hätten mit einer knappen Führung in die Halbzeit gehen können“, sagte SC-Trainer Jörg Krüchting. „Im zweiten Durchgang lief bei uns nichts mehr zusammen, Wessum hat verdient gewonnen.“

Das sah Union-Coach Izzet Günes ähnlich: „Die erste Halbzeit war 50:50. Danach lief es bei uns immer besser. Wir hätten den Sack mit unseren Kontern schon früher zumachen können.“