Die Corona-Pandemie hat Einfluss auf den neunten Spieltag der Kreisligen mit Castrop-Rauxeler Beteiligung. © Jens Lukas
Fußball

Auch wegen Corona: Drei Kreisliga-Spiele wurden abgesagt – ein Team gibt auf

Der neunte Spieltag der Fußball-Kreisligen A bis C mit Castrop-Rauxeler Beteiligung geht nicht reibungslos über die Bühne. Drei Partien werden nicht ausgetragen - eine wegen Corona.

Am achten Spieltag der Castrop-Rauxeler Fußball-Ligen poppte die Meldung auf, dass die Kreisliga-B-Partie der SG Castrop bei Trabzonspor Herne ausfällt. Weil die Castroper einen dringenden Corona-Verdachtsfall im Kader hatten. Am Sonntag, 24. Oktober, wird der neunte Spieltag angepfiffen werden. Hier fallen gleich drei Kreisliga-Duelle aus.

Sportplatznachbarn spielen nicht gegeneinander

Beim Thema Spielabsage ist erneut Trabzonspor Herne mit im Boot. Denn das Duell beim Sportplatznachbarn RSV Holthausen wurde abgesagt. Wie zu hören war, hat nunmehr Trabzonspor einen Corona-Fall im Aufgebot.

Ebenfalls in der Kreisliga B1 wird das Duell der Spvg Schwerin II mit Spitzenreiter Spvg Horsthausen II nicht angepfiffen. Der Grund: Spielermangel bei den Schwerinern. Trainer Marcel Struckmeyer berichtete: „Uns hat leider wieder die Verletzungsseuche erwischt. Vergangene Woche war schon eng. Jetzt sind weitere Verletzte dazugekommen. Wir hätten nur acht fitte Spieler gehabt. So macht es keinen Sinn.“

Da Horsthausen die Partie nicht verlegen wollte – und aus der Schweriner Bezirksliga-Mannschaft niemand aushelfen kann, musste Struckmeyer einen „Spielverzicht“ beantragen. Das bedeutet: Die Partie geht mit drei Punkten und 2:0 Toren an Horsthausen II.

Als dritte Partie im Fußballkreis Herne war am Freitag (22. Oktober) in der Kreisliga C2 die Begegnung der DJK Wanne 88 mit der SG Stephanus Holsterhausen II mit „Abgesetzt“ markiert. Stephanus sagte ab. Zum zweiten Mal binnen einer Woche – und zog noch vor dem Wochenende das Team zurück

Über den Autor
Lokalsport Castrop-Rauxel
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Jens Lukas