Das Sportgericht verhandelt jetzt über die Geschehnisse beim Kreisliga-A-Fußballspiel am 18. Oktober in der Kampfbahn Habichthorst in Castrop-Rauxel.
Das Sportgericht verhandelt jetzt über die Geschehnisse beim Kreisliga-A-Fußballspiel am 18. Oktober in der Kampfbahn Habichthorst in Castrop-Rauxel. © Jens Lukas
Fußball-Kreisliga A

Ausschreitungen und Abbruch: Sportgericht verhandelt den Kopftritt beim VfB Habinghorst

Ein Nachspiel hat jetzt die Kreisliga-Partie des VfB Habinghorst gegen Zonguldakspor Bickern vom siebten Spieltag. Das Sportgericht des Fußballkreises treibt die Verhandlung voran.

Nach den Ausschreitungen und dem Abbruch des Spiels von VfB Habinghorst gegen Zonguldakspor Bickern in der Kreisliga A (18. Oktober) wird es jetzt ein erstes Urteil zu den Geschehnissen geben – bis spätestens Mittwoch, 28. Oktober. Denn das Sportgericht des Fußballkreises Herne hat angekündigt, schnell Licht ins Dunkel zu bringen.

Herner haben noch keine Stellungnahme abgegeben

Ein Video hätte geholfen

Über den Autor
Redakteur
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Jens Lukas

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.