Für das Team von Schwerins Trainer Dennis Hasecke hat sich der Saisonstart wegen eines Corona-Verdachtsfalls verschoben.
Für das Team von Schwerins Trainer Dennis Hasecke hat sich der Saisonstart wegen eines Corona-Verdachtsfalls verschoben. © Volker Engel
Fußball

Corona-Verdachtsfall bei der Spvg Schwerin: Spieler mit Atemnot hat sich beim Trainer gemeldet

Zwei Stunden vor Anpfiff wurde das Spiel der Spvg Schwerin wegen eines Corona-Verdachtsfalls in der eigenen Mannschaft abgesagt. Schwerins Trainer Hasecke blickt auf ungewisse Tage.

Dass es in dieser Saison Spielabsagen wegen Corona geben wird, war ziemlich wahrscheinlich. Direkt zum Saisonstart am Sonntag traf es aber gleich zwei Castrop-Rauxeler Mannschaften, die wegen eines Corona-Verdachtsfalls in der eigenen Mannschaft nicht spielen konnten, die SG Castrop und die Spielvereinigung Schwerin. Ein Schweriner Spieler ließ sich wegen Atembeschwerden sogar ins Krankenhaus bringen.

„Wir halten uns an alle Regeln und warten erst mal ab“

Das Spiel war zwei Stunden vor Anpfiff abgesagt worden

Über den Autor
Redakteur
Als gebürtiger Dortmunder bin ich großer Fan der ehrlich-direkten Ruhrpott-Mentalität. Nach journalistischen Ausflügen nach München und Berlin seit 2021 Redakteur in der Dortmunder Stadtredaktion.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.