Der gebürtige Ickerner Andree Sabra (r.) kam für Teutonia/SuS Waltrop beim FC Castrop-Rauxel zum Einsatz - und schoss prompt das entscheidende Tor. © Recklinghäuser Zeitung
Fußball-Bezirksliga

FC Castrop-Rauxel hat Pech: Waltroper Nothilfe wurde verlängert – Joker Sabra sticht sofort

Am achten Bezirksliga-Spieltag hat der FC Castrop-Rauxel eine bittere 0:3-Niederlage gegen Teutonia SuS Waltrop bezogen. Für zwei gebürtige Castrop-Rauxeler war das ein Feiertag. Einer machte per Tor gar den Sack zu.

Für die Bezirksliga-Fußballer des FC Castrop-Rauxel ist das Duell mit dem einstigen Westfalenligisten Teutonia SuS Waltrop zur Unzeit gekommen. Eine Woche später wäre womöglich anstatt des 0:3 ein Erfolg herausgesprungen. Denn die Waltroper profitierten von einer Nothilfe, die jetzt ausgelaufen ist.

Andree Sabra und Marvin Noltemeier haben Castrop-Rauxeler Vergangenheit

Über den Autor
Redakteur
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Jens Lukas

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.