FC Castrop-Rauxel: Trainer verabschiedet sich nach Ansprache – kein Problem
Fußball-Bezirksliga

FC Castrop-Rauxel: Trainer verabschiedet sich nach Ansprache – kein Problem

Ohne Trainer Michael Wurst (Stadionsprecher beim VfL Bochum) mussten die Bezirksliga-Fußballer des FC Castrop-Rauxel am dritten Spieltag auskommen. Er fuhr mit nach Lüdinghausen, war dann aber schnell weg.

Es geht bergauf beim FC Castrop-Rauxel. Nach der Niederlage zum Auftakt (1:2 in Eichlinghofen) sowie dem 3:1-Sieg am zweiten Spieltag gegen RW Germania schrieben die Castrop-Rauxeler ein zweites Kapitel in ihre jüngste Erfolgsstory. Beim 2:0 (1:0) bei Union Lüdinghausen trugen sich Fatih Yetimoglu und Michael Dschaak in die Torschützenliste ein.

Wurst stellte die Mannschaft auf – und stieg ins Auto

Über den Autor
Redakteur
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.