Handlungsschnell leitete Markus Scherff (am Ball), Spielmacher von Castrop-Rauxel, das 1:0 in Huckarde ein. © Schaper
Fußball-Bezirksliga

FC Castrop-Rauxel: Trainer Wurst wechselt den Sieg in Huckarde ein

Der FC Castrop-Rauxel hat den Negativtrend der vergangenen Wochen beendet. Bei BW Huckarde gab es den ersten Sieg nach vier Partien ohne Dreier.

Die Bezirksliga-Fußballer des FC Castrop-Rauxel haben ihre Hausaufgaben gemacht. Endlich wurden sie für ihren Aufwand auch belohnt. Was nicht einfach war. Gegner BW Huckarde mit dem früheren Trainer der Spvg Schwerin Thomas Faust an der Seitenlinie, hatte die letzten drei Spiele gewonnen. Deshalb warnte FC-Trainer Michael Wurst schon vorher: „Das wird eine heiße Nummer.“

So ging es hin und her und erst der späte Treffer von Alan Alic zum 1:0 (80.) sorgte für die drei Punkte. Der Schütze war in der 71. Minute für Fatih Yetimoglu ins Spiel gekommen. Ein Joker-Glücksgriff von Michael Wurst. Der Coach berichtete, dass Huckarde in der ersten Halbzeit tonangebend gewesen wäre. Torwart André Dante hatte zweimal mit tollen Reflexen einen Rückstand verhindert.

Nach dem Wechsel kamen die Gäste aus Castrop-Rauxel immer besser ins Spiel. Chancen inklusive. So sorgte ziemlich spät eine Handlungsschnelligkeit von Markus Scherff für die Entscheidung. Der Routinier führte einen Freistoß schnell aus und brachte Alan Alic in die gute Schussposition zum Siegtreffer.

Der Erfolg sei etwas glücklich aber auch verdient gewesen, sagte Michael Wurst. Das hätte sein Gegenüber Faust genauso gesehen. Dessen Kommentar: „Die Niederlage ist schon ok.“ Mit dem Sieg hat der FC Castrop-Rauxel mit BW Huckarde in der Tabelle gleichgezogen, obwohl Wurst sagte: „Mich interessiert derzeit die Tabelle noch nicht.“ Der Sieg hätte zum Schluss deutlicher enden können. Emre Karaca und Torschütze Alic vergaben ihre Chancen.

Über den Autor
Sportredaktion Castrop-Rauxel
Geboren und wohnhaft in Castrop-Rauxel, bin ich über den Billardsport (Karambolage) als freier Mitarbeiter in der Castrop-Rauxeler Lokalredaktion angefangen. Da ich neben dem französischen Billard noch Fußball, Handball, Tischtennis und Tennis in Vereinen aktiv ausführte bot es sich förmlich an, darüber ebenfalls zu berichten.
Zur Autorenseite
Avatar

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.