Waren konsterniert nach der 1:4-Niederlage in Hombruch: Frohlindes Trainer Jimmy Thimm und Keeper Marvin Raab (r.).
Fußball-Landesliga

FC Frohlinde verbucht die Chancen, Hombruch schießt die Tore

Nach dem 13. Spieltag ist der FC Frohlinde in der Landesliga-Abstiegszone einen Rang nach unten gerutscht. Denn der FCF unterlag beim Hombrucher SV (3.) mit 1:4, während Leidensgenosse SG Welper mit 3:0 beim Kirchhörder SC (9.) siegte.

Chancen für gefühlt zwei Spiele hatten die Landesliga-Fußballer des abstiegsgefährdeten FC Frohlinde bei ihrem Gastspiel am 1. Advent beim Tabellendritten Hombrucher SV. Dass die Dortmunder als glücklicher Sieger trotz des mit 4:1 (1:0) deutlich scheinenden Erfolges gingen, machte FCF-Trainer Jimmy Thimm an seiner Unterhaltung mit HSV-Keeper Tim Schmale fest.

Elfmeter führt zum 1:3

Über den Autor
Redakteur
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.