Das Sportgericht Herne/Castrop-Rauxel hat jene Vorfälle beleuchtet, die auf dem Rasenplatz des VfB Habinghorst am 18. Oktober 2020 passiert sind.
Das Sportgericht Herne/Castrop-Rauxel hat jene Vorfälle beleuchtet, die auf dem Rasenplatz des VfB Habinghorst am 18. Oktober 2020 passiert sind. © Volker Engel
Fußball-Kreisliga A

Gewalt im Amateursport: Kopftritt von Habinghorst ist nur der traurige Höhepunkt

In drei Punkten sind die Kreisliga-A-Fußballer von Zonguldakspor Bickern nach den Vorfällen beim VfB Habinghorst schuldig gesprochen worden. Der Sportgerichts-Vorsitzende erklärt die einzelnen Urteils-Punkte.

Für Heinz Rychlik vom SV Sodingen war der letzte Mittwochabend im Oktober kein erfreulicher. An die Stelle der Vorfreude auf das Champions-League-Spiel von Borussia Dortmund trat für den Vorsitzenden des Kreissportgerichtes Herne/Castrop-Rauxel eine Verhandlung nach Vorfällen bei einem Kreisliga-A-Spiel: VfB Habinghorst gegen Zonguldakspor.

19 Verhandlungen für acht Spieltage

Neutraler Zeuge aus Castrop war Gold wert

Über den Autor
Redakteur
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Jens Lukas

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.