Der Vorsitzende des FC Frohlinde, Robert Janßen (M), musste sich auch nach Saisonende mit der zurückliegenden Spielzeit auseinandersetzen. © VOLKER ENGEL
Fußball-Landesliga

Manipulationsvorwurf: Stellungnahme des FC Frohlinde zeigt Wirkung – es wurde billiger

Der Landesliga-Absteiger FC Frohlinde hat dem Vorwurf des Verbandssportgerichts widersprochen, ein FCF-Verantwortlicher sei der Spielmanipulation schuldig. Bei der Strafe gab der Verband nach. Zweifel bleiben.

In der Fußball-Landesliga-Partie zwischen dem FC Frohlinde und Westfalia Langenbochum (6 Juni, Endstand: 2:1) soll ein Verantwortlicher des Gastgebers an der Langenbochumer Bank aufgetaucht sein und Geld geboten haben. Damit der Verein absichtlich verliert. Unsere Redaktion berichtete darüber. Nun kommt weiter Bewegung in den Fall.

Landesligist FC Frohlinde weist die Anschuldigungen von sich

Über den Autor
Volontär
Ist passionierter und aktiver Sportler aus dem schönen Bergischen Land und seit 2011, ursprünglich wegen des Studiums, im Ruhrgebiet unterwegs. Liebt die Kommunikation mit Menschen im Allgemeinen und das Aufschreiben ihrer Geschichten im Speziellen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.