Beim an der Lambertstraße beheimateten TuS Henrichenburg wird derzeit die Zukunft geplant. © Jens Lukas
Fußball-Kreisliga B

TuS Henrichenburg: Nur eine der zwei Trainer-Fragen ist bereits beantwortet

Wer 20 Jahre in der Kreisliga A gespielt hat und dann in der Saison 2018/19 als Vorletzter abgestiegen ist. Der will schnell in die A-Liga zurück. Versuch eins klappte nicht - aktuell sieht beim TuS Henrichenburg vieles gut aus.

Der im Fußballkreis Recklinghausen spielende TuS Henrichenburg (12 Punkte) lag beim November-Lockdown nach sechs Spielen in einem Quartett mit Kültürspor Datteln (13 Punkte), SG Suderwich II (13) und GW Erkenschwick II (12) an der Tabellenspitze. Es schaut also gut aus, das Ziel „Aufstieg“ realisieren zu können.

Es gibt eine Tendenz, aber noch keine Entscheidung

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Über 30 Jahre als Sportredakteur aktiv, bin ich nun im "Unruhestand" seit der Saison 2018/2019 als Freier Mitarbeiter für den Castroper Sport am Ball - eine neue, spannende Erfahrung. Meine journalistischen Fachgebiete sind alle Ballsportarten, die Leichtathletik und Golf. Mit den deutschen Spitzen-Fechtern war ich in den frühen 2000er-Jahren bei Welt- und Europameisterschaften in der "halben Welt" unterwegs.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.