Sportler und Zuschauer müssen im Winter 2021 nachweisen, dass sie geimpft oder genesen sind – oder einen aktuellen PCR-Test vorweisen.
Sportler und Zuschauer müssen im Winter 2021 nachweisen, dass sie geimpft oder genesen sind - oder einen aktuellen PCR-Test vorweisen. © Jens Lukas
Meinung

Umschwenken von 2G zu 3G im Amateurfußball – absolut unnötig

Unser Autor hat seinem Frust Luft gemacht. 2G für Sportler und Zuschauer sei genau richtig. Das Zurückrudern zu 3G birgt Gefahren. Ein Kommentar.

Am Dienstag verkündete NRW-Gesundheitsminister Franz-Josef Laumann die 2G-Regen für den gesamten Freizeitbereich – folglich auch für den Amateursport. Das ist nicht schön für Zuschauer und Spieler. Jedoch unumgänglich. Die explosionsartig steigenden Corona-Zahlen stehen kurz vor diesem Punkt: außer Kontrolle.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Über 30 Jahre als Sportredakteur aktiv, bin ich nun im "Unruhestand" seit der Saison 2018/2019 als Freier Mitarbeiter für den Castroper Sport am Ball - eine neue, spannende Erfahrung. Meine journalistischen Fachgebiete sind alle Ballsportarten, die Leichtathletik und Golf. Mit den deutschen Spitzen-Fechtern war ich in den frühen 2000er-Jahren bei Welt- und Europameisterschaften in der "halben Welt" unterwegs.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.