Fußball-Westfalenliga

Wacker Obercastrop rockt das Derby gegen SV Sodingen mit Elvis-Tor

Für Wacker Obercastrop ist ein optimaler Start in die Westfalenliga-Saison 2021/22 in Sicht. Nach zwei Spielen zieren zwei Siege das Konto der Wackeraner – und 6:0 Toren.

Die Punkte-Ausbeute stimmt nach zwei Spieltagen bei den Westfalenliga-Fußballern des SV Wacker Obercastrop. Dem 2:0-Sieg bei Westfalia Wickede ließ das Team von Wacker-Trainer Aytac Uzunoglu einen 4:0 (1:0)-Derbysieg gegen den Ortsnachbarn SV Sodingen folgen.

Weite Einwürfe fliegen in den Fünf-Meter-Raum

Matchwinner Keeper David Scholka mit seinen Paraden – darunter sehenswerte Flugeinlagen. Auf der anderen Seite des Platzes in der Erin-Kampfbahn waren Goalgetter Elvis Shala und Robin Franke die Männer des Tages. Shala erzielte bereits in der zweiten Minute das 1:0 nach Franke-Vorarbeit. Robin Franke selbst löste mit seinem 2:0 (62.) den Sodinger Anfangsdruck in der zweiten Halbzeit auf.

Vor 300 Zuschauern an der Karlstraße waren die Gäste vor allem durch Gökhan Turan auffällig. Er beförderte Einwürfe bis in den Fünf-Meter-Raum und war es, der überwiegend Scholka prüfte.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel mit fast offenem Visier – mit Vorteilen für Obercastrop. Diese hatten die Gastgeber wohl auch vor allem wegen ihres frühen 1:0 (2.): Hier hatte Robin Franke einen Lauf über Rechtsaußen mit einer scharfen Hereingabe auf Elvis Shala gekrönt. Und dieser hielt erfolgreich den Fuß in den Flankenball.

Es lag auch das 2:0 in der Luft (18.), als nach einem Shala-Eckball Yogan Astacio Richtung linken Pfosten köpfte. Dort wurde der Ball allerdings geklärt. Nach einem 20-Meter-Schuss von Kevin Rudolph knapp über den rechten Winkel hatte Franke eine gute Gelegenheit (22.). Sein Volleyschuss wurde allerdings geblockt.

Noch vor der Pause musste Astacio einen Kopfball aus drei Metern von Gökhan Turan mit dem Körper abwehren. Ansonsten wären die Wackeraner nicht mit einem 1:0 in die Pause gegangen.

Profi schaute zu

Nach der Pause prüfte Turan zunächst Scholka zweimal – per Drop-Kick und Volleyschuss. Nur gut, dass Franke nach Querpass von Marc Schroeter aus 16 Metern zum 2:0 flach einnetzte (62.). Sehenswert war der Kopfball-Treffer von Dirk Jasmund zum 3:0 (79.). Der frisch eingewechselte Martin Kapitza hatte einen Eckball herausgeholt. Diese brachte Franke vor das Tor – und Jasmund ins Tor.

Die letzten Höhepunkte: Sodingens Kapitän Dennis Konarski sah wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte (82.). Ein Schuss der Sodingen gegen den Innenpfosten des rechten oberen Winkels. Und das 4:0 von Shala mit einem Flachschuss aus 16 Metern gegen den rechten Innenpfosten (90.).

Das alles unter den Augen des in Castrop-Rauxel aufgewachsenen Ex-Profis Baris Özbek, der jetzt für den Liga-Rivalen TuS Bövinghausen kickt.

Ihre Autoren
Seit 2017 im Einsatz für Lensing Media. Immer auf der Suche nach Hintergründen, spannenden Themen und Geschichten von Menschen.
Zur Autorenseite
David Nicolas Döring
Lokalsport Castrop-Rauxel
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Jens Lukas