Juniorenfußball

Wacker Obercastrops B-Jugend musste sich den VfB Hüls erst einmal zurecht legen

Die Siegesserie geht ungebremst weiter. Die B-Juniorenfußballer des SV Wacker Obercastrop demonstrieren eindrucksvoll ihre Stärke in der Bezirksliga Staffel 6.

Besser kann eine Saison nicht gestartet werden. Die B-Juniorenfußballer des SV Wacker Obercastrop haben auch das dritte Spiel klar gewonnen mit 5:1 (2:0) gegen den VfB Hüls. Allerdings musste sich Wacker diesen Gegner im Gegensatz zum 10:2-Sieg bei Westfalia Herne erst einmal zurecht legen. „Die Hülser waren eine unangenehm zu bespielende Mannschaft, die tief stand, und in den Zweikämpfen bissig war“, zollte Wacker-Trainer Brahim Amghar dem Gegner Respekt.

Es dauerte dann auch 22 Minuten, ehe Obercastrop den VfB Hüls in den Griff bekam und zum 1:0 traf. Spielmacher Jonas Pöhlker erzielte den Treffer, musste danach aber mit Muskelproblemen ausgewechselt werden. Ein Handicap, das aber gut kompensiert werden konnte. „Dieses Tor war unser Dosenöffner“, so Amghar. Über diagonal gespielte Bälle verschaffte sich Obercastrop fortan mehr Raum. Nach einem Standard legte Irfan Abdullahu das 2:0 (37.) nach. Dabei blieb es bis zum Halbzeitpfiff.

Trotz dieser Führung wusste Trainer Amghar aus den anderen Hülser Spielen: „Die geben nicht auf.“ Ihr dürft jetzt nicht nachlassen, habe er seinen Spielern daher in der Pause gesagt. Und Wackers Jungs blieben konzentriert. Nach einem scharfen Abdullahu-Pass vors Tor musste Maurice Emilio Seifert nur noch den Fuß hinhalten – 3:0 (55.).

Prompt folgte das 1:3 des VfB Hüls – auf eine etwas ungewöhnliche Art. Beim Anstoß nach dem 0:3 hämmerte Burak Hempel den Ball einfach mal sofort von der Mittelinie aufs Obercastroper Tor – das Spielgerät landete direkt unter der Torlatte im Wacker-Netz.

„Dieses Tor gab den Hülsern kurzzeitigen Auftrieb. Unsere Spieler haben aber gut dagegengehalten und nie Sorgen aufkommen lassen, dass etwas passieren könnte“, so Amghar. Im Gegenteil. Nach einem Pass in die Schnittstelle netzte Irfan Abdullahu eiskalt ein zum 4:1 (66.). Den Schlusspunkt setzte Berkay Köktürk zum 5:1 (71.), nachdem mit gutem Pressing der Ball im Mittelfeld erobert wurde.

In der B-Junioren-Bezirksliga 6 sieht nach drei Spielen alles nach einem Dreikampf um den Platz an der Sonne aus mit der vollen Punktzahl zwischen Wacker Obercastrop (27:3 Tore), DJK TuS Hordel (24:2) und TuS Haltern am See (12:1 – nur zwei Spiele).

Westfalia Herne hat sich nach dem 2:10 gegen Obercastrop und dem aktuellen 1:5 bei der DJK TuS Hordel erst einmal aus dem Favoritenkreis verabschiedet. Wacker-Coach Amghar schreibt die Herner trotzdem noch nicht ab: „Westfalia hat viel Potenzial – die kommen wieder.“

Die C-Junioren des SV Wacker Obercastrop hatten spielfrei in ihrer 11er-Bezirksliga. Am Samstag (18.9.) geht es für sie um 15 Uhr weiter beim Schlusslicht SV Höntrop.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Über 30 Jahre als Sportredakteur aktiv, bin ich nun im "Unruhestand" seit der Saison 2018/2019 als Freier Mitarbeiter für den Castroper Sport am Ball - eine neue, spannende Erfahrung. Meine journalistischen Fachgebiete sind alle Ballsportarten, die Leichtathletik und Golf. Mit den deutschen Spitzen-Fechtern war ich in den frühen 2000er-Jahren bei Welt- und Europameisterschaften in der "halben Welt" unterwegs.
Zur Autorenseite
Avatar