Der Rasen auf dem Sportplatz des VfR Rauxel an der Vördestraße hat schon bessere Zeiten gesehen. Das gilt auch für den Verein. © Volker Engel
Fußball-Kreisliga B

Wird Uwe Esser bald 1. Vorsitzender des VfR Rauxel?

Eine Jahreshauptversammlung mit 50 Teilnehmern in Zeiten von Corona? Schlechterdings unmöglich. Der VfR Rauxel muss sich daher darauf einstellen, noch länger kommissarisch geführt zu werden.

Der VfR Rauxel blickt nach vorn. Trotz Lockdown, trotz der Ungewissheit, wann der Spielbetrieb wieder beginnt. Trotz es Umstandes, dass die Vereinsführung seit einem Jahr nur kommissarisch im Amt ist.

Versammlung mit 30 Personen oder mehr sind nicht erlaubt

Uwe Esser hat ein Helfer-Team

Erstes Ziel erfüllt: Mit Trainer Stephan Gil verlängern

Jugendmannschaft ist nur Wunschdenken

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Ein waschechter Dortmunder, Jahrgang 1957. Vor dem Journalismus lange Jahre Radprofi, danach fast 30 Jahre lang Redakteur bei Dortmunder Tageszeitungen, seit 2015 bei den Ruhr Nachrichten, natürlich im Sport.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.