Blutjung, aber erfolgreich BG Dorsten schlägt BBA Hagen II

Freier Mitarbeiter
Thomas Alexander beim Dunking
Thomas Alexander war beim Sieg der BG Dorsten gegen die BBA Hagen II der überragende Werfer. Der US-Amerikaner erzielte 43 Punkte. © Joachim Lücke
Lesezeit

Trainer Franjo Lukenda blieb beim 92:65 über die BBA Hagen II auch nichts anderes übrig, als sich auf die junge Garde zu verlassen.

Da Nderim Pelaj sich in Werne verletzt hat, und noch mindestens drei Wochen ausfällt, schrumpfte der Anteil der erfahrenen Spieler auf drei. Mit Elion Ramosaj stand sogar ein 14-Jähriger in der Starting-Five.

Da blieb nichts anderes übrig, als Thomas Alexander und auch Jonas Peters die gesamten 40 Minuten auf dem Feld zu lassen, und auch Felipe Galvez-Rodriguez bekam erst nach seinem vierten Foul im dritten Abschnitt eine siebenminütige Pause.

Lob für Galvez-Rodriguez

Galvez-Rodriguez bekam ein dickes Lob von seinem Trainer: „Er hat immer die freien Leute gesehen und eingesetzt. Sieben Assists sind schon ein sehr guter Wert, da war es nicht so schlimm, dass er nur drei Punkte holte.“ Dafür waren Jonas Peters (20/4) und Thomas Alexander zuständig, der mit 43 Punkten und sechs Dreiern Topscorer des Abends war.

Marcus Ligons spielt nun in der zweiten Hagener Mannschaft als Center. Da die BG Dorsten ohne Big Man antrat, war es keine Überraschung, dass der Amerikaner mit 19 Rebounds vom Feld ging. Das war aber nicht schlimm, da die Dorstener wirklich gut aus der Nah- und Mitteldistanz trafen. Die Quote von 60 Prozent war deutlich besser als die 34 der Gäste.

So spielte sich die BG Dorsten im ersten Viertel einen 26:16-Vorsprung heraus. Im zweiten Abschnitt sah Lukenda eine deutlich bessere Defense, mit der sich seine Mannschaft mit einem 9:0-Run bis zur Halbzeit auf 47:28 ausbaute.

Substanzverlust

Doch als dann Felipe Galvez-Rodriguez auf die Bank ging, bemerkte der BG-Trainer durchaus einen Substanzverlust: „Die ganz jungen Spieler können das natürlich nicht hundertprozentig auffangen. Hagen hat nun aggressiv gedoppelt und kam auf 55:42 heran.“ In dieser Phase war es dann Thomas Alexander, der die Verantwortung auf dem Parkett übernahm und dafür sorgte, dass die Dorstener mit einem 62:50 in den Schlussabschnitt gingen.

In diesem hatte die BG keine Probleme mehr und gewann ihn mit 30:15. Die Dorstener haben nun zwei Wochen Zeit, sich auf die Partie beim Spitzenreiter Derne vorzubereiten, in der sich allerdings personell nicht viel ändern wird.

  • 2. Regionalliga 2: BG Dorsten – BBA Hagen II 92:65 (47:28)
    BG: Galvez-Rodriguez (3/1), Alexander (43/6), Hohmann, Ramosaj (5/1), Kristen (o.E.), Ankhbayar, Montag (13/4), Kanbir, Kolberg (6), Archer (2), Peters (20/4).