Der TuS Gahlen und der SV Lembeck sind am Wochenende wieder im Einsatz. © Archiv
Fußball: Kreisliga A

Der Kampf um Platz eins in der A-Liga geht in die nächste Runde

Der TSV Raesfeld und der TuS Gahlen wollen ihre Spitzenpositionen verteidigen. RW Dorsten möchte die ersten drei Zähler überhaupt - bleiben BW Wulfen und SV Lembeck erneut ohne Niederlage?

Die A-Ligisten in und um Dorsten sind am Wochenende wieder ordentlich gefordert. Einige spannende Duelle stehen auf dem Spieltagsprogramm.

BVH Dorsten – TSV Raesfeld

Die aktuelle Serie von vier Siegen und einem Unentschieden aus fünf Spielen, lassen den TSV Raesfeld momentan von der Tabellenspitze der Krelisga A1 grüßen. Zuletzt gab es auf heimischer Anlage einen souveränen 2:0-Erfolg über den SC Reken II. Doch nun wartet auf das Team um Trainer Christian Gabmair eine deutlich härtere Nuss. Denn der TSV reißt am Sonntag zum BVH Dorsten. Positiv: Mit erst vier Gegentore stellen die Raesfelder zurzeit die stärkste Defensive der gesamten Liga.

Nach dem verpassten Saisonauftakt gab es für den BVH Dorsten drei Siege in Folge. Diese Serie wurde durch die vergangene 2:3-Niederlage – trotz 2:0-Führung – beim SC Marl-Hamm allerdings wieder gestoppt. Die kommende Aufgabe für die Elf von Daniel Schikora dürfte keineswegs leichter sein. Denn am sechsten Spieltag ist der aktuelle Spitzenreiter vom TSV Raesfeld zu Gast an der Waldstraße.

BW Wulfen – TuS Sythen

Die Fieberkurve von BW Wulfen zeigt ganz klar nach oben. Dem 2:1-Auswärtserfolg beim Spitzenteam des TuS Gahlen folgte prompt der nächste Erfolg. Ein wahres Herzschlagfinale – denn bis zur 85. Spielminute lag das Team von Übungsleiter Arek Knura noch mit 2:4 gegen den FC RW Dorsten hinten, ehe seine Mannen das Ergebnis völlig auf den Kopf stellten.

Mit dem Tor von Marvin Wloch in der buchstäblich allerletzten Sekunde und dem gleichbedeutenden 5:4-Siegtreffer. Mit dem TuS Sythen kommt nun eine Mannschaft, die den Wulfenern allerdings nicht weniger abverlangen wird.

FC RW Dorsten – ETuS Haltern

Wenn man kein Glück hat, dann kommt bekanntlich auch noch Pech dazu. Trotz ordentlicher Leistungen, sprang für den FC RW Dorsten bisher kaum Zählbares heraus – lediglich zwei mickrige Pünktchen füllen aktuelle das Konto des A-Ligisten.

Die bitte 4:5-Niederlage für das Team von Trainer Dirk Cholewinski vergangenes Wochenende untermauert die Pechsträhne des momentan Tabellenvorletzten nur zu gut. Nun soll es gegen den ETuS Haltern endlich mit dem ersten Dreier in dieser noch jungen Saison klappen.

TuS Gahlen – SC Marl-Hamm

Nachdem es am vorletzten Spieltag zu Hause eine 1:2-Niederlage gegen BW Wulfen gab, konnte das Team um Coach Erdal Dasdan beim ETuS Haltern trotz zweimaligen Rückstands am Ende noch mit 4:2 gewinnen. Nun trifft seine Elf – die mit Platz zwei immer noch sehr gut dasteht – auf den direkten Tabellennachbarn, den SC Marl-Hamm. Auf heimischer Anlage will das offensivstärkste Team der Liga wieder ordentlich für Furore sorgen.

Fenerbache Marl – SV Lembeck

Die Moral des SV Lembeck stimmt – nach einem 0:3-Rückstand im letzten Spiel gegen den TuS Velen, schaffte die Truppe von Patrick Rohrand am Ende noch ein 4:4 – zugleich das dritte Unentschieden der Lembecker in Folge, die in der Tabelle deshalb ein wenig auf der Stelle treten. Nun reißt der SVL zu Fenerbache Marl, die in der Tabelle nur aufgrund des besseren Torverhältnisses einen Platz vor den Lembeckern stehen. Das Ziel ist klar: Die Pünktchen

Über den Autor

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.