Artur Fell (r.) hatte den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber in der 90. Minute vom Elfmeterpunkt. © Ralf Pieper
Fussball

„Der SV Hardt war heute nicht landesliga-tauglich“

Der SV Dorsten-Hardt haderte nach dem 2:3 mit den Unparteiischen. Doch in der Schlusszene mussten sich die Hardter auch an die eigene Nase fassen.

Eine nicht unverdiente 2:3 (0:0)-Niederlage schlug für die Landesliga-Fußballer des SV Dorsten-Hardt gegen die Gäste von der SG Borken zu Buche.

Der Hardter Trainer Marc Gebler fasste nach dem Spiel zusammen: „In der Konsequenz waren wir heute nicht landesligatauglich, aber das Schiedsrichtergespann noch weniger.“ So wurde ein klarer Elfmeter nach einem Foul an Arthur Fell nicht gepfiffen (47.). Und eine ebenso klare Tätlichkeit gegen den starken Sandro Poch wurde statt mit einer Roten Karte nur mit Gelb geahndet (64.).

Auf der rechten Seite leistete der flinke Poch die Vorarbeit und seine präzise Flanke drückte Fell aus kurzer Distanz zur Hardter 1:0-Führung über die Linie (12.). Dann ein genauer Borkener Pass in die Schnittstelle der Hardter Abwehr und SG-Akteur Patrick Keulertz traf aus spitzem Winkel zum 1:1-Ausgleich (16.). Dabei blieb es trotz weiterer Borkener Großchancen bis zur Halbzeitpause.

Mit den Einwechselungen von Timo Haarmann und dem überzeugenden Evans Ankomah-Kissi zum Wiederanpfiff brachte Gebler mehr Stabilität in die bis dato recht wacklig wirkende Hardter Abwehr. Als Ankomah-Kissi verletzt am Boden lag, ließ der Referee einen Borkener Überzahl-Angriff weiterlaufen und erneut Keulertz traf platziert zur 2:1-Führung der Gäste (54.). Nachdem ein Schuss von Ben Beisenbusch von SG-Keeper Jason Rudolph abgewehrt wurde, erzielte Ankomah-Kissi im Nachschuss den 2:2-Ausgleich (56.).

Nach einer Riesenmöglichkeit durch Fell konnte der Hardter Torsteher Louis Krietemeyer einen Schuss auf der Linie klären, war beim Nachschuss von Milan Gojkovic zum 3:2 aus Gästesicht aber machtlos (73.). Höhepunkt des gebrauchten Hardter Nachmittags in der in der Schlussphase hektischen Partie war der gehaltene schmeichelhafte Elfmeter von Fell nach Foul an Beisenbusch (90.).

  • Hardt: Krietemeyer; Lensing, Heitbreder (85. Einhaus), Sosnowski (56. Haarmann), Husmann, Bromkamp (46. Ankomah-Kissi), Poch, Beisenbusch, Scheuch, Moritz (63. Brefort), Fell.
    Tore: 1:0 (12.) Fell, 1:1 (16.) Keulertz, 1:2 (54.) Keulertz, 2:2 (56.) Ankomah-Kissi, 2:3 (73.) Gojkovic.
    Bes. Vorkommnis: Torwart Rudolph (Borken) hält Elfmeter von Fell (90.).
Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Armin Dille, Jahrgang 1952, Dorstener und Ruheständler, seit 1988 freiberuflicher Journalist mit Tätigkeitsschwerpunkt Sportberichterstattung, vornehmlich Fußball, Basketball und Reitsport.
Zur Autorenseite
Armin Dille

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.