Platzanlage FC RW Dorsten
Schotten dicht: Die Platzanlage des FC Rot-Weiss Dorsten war nur für wenige Tage wieder geöffnet. © Ralf Pieper
Corona-Lockerungen

Fußballer stürmen den Platz des FC RW Dorsten

Den Platz öffnen, damit wenigstens die Läufer ihre Runden drehen können? Nichts würde der FC Rot-Weiss Dorsten lieber tun. Doch die letzten Tage haben gezeigt: Es geht einfach nicht.

Stefan Cremer hatte es vielleicht geahnt. Als es Anfang der Woche der Woche darum ging, ob der FC Rot-Weiss Dorsten seine Anlage am Jahnplatz fürs Fußball-Einzeltraining öffnen sollte, verwies der FC-Vorsitzende auf die vergangenen Monate, als die Anlage ja geschlossen war: „Selbst da sind immer wieder Leute über den Zaun gestiegen und haben zu acht oder zu zehnt gekickt.“ Doch was Cremer in dieser Woche erleben musste, sprengte alle Vorstellungskraft.

Maiß: „Verantwortlichkeit bei den Vereinen“

Über den Autor
Redakteur
Sport ist für den Wulfener nicht nur ein wichtiger Bestandteil seines Arbeitslebens. Seit 1993 schreibt er als Mitarbeiter der Dorstener Zeitung über das Sportgeschehen in der Lippestadt, seit 1999 ist er als Redakteur für den Lokalsport in der Lippestadt verantwortlich. Dabei fasziniert ihn besonders die Vielfalt der Dorstener Sportszene, die von Fußball bis Tanzen und von Basketball bis Kitesurfen reicht.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.