Im Werner Regen gingen Jannis Scheuch (M.) und der SV Dorsten-Hardt am Sonntag baden. © Johanna Wiening
Fussball

Negativserie des SV Dorsten-Hardt hält an

Die Negativ-Serie der Landesliga-Fußballer des SV Dorsten-Hardt hält an. Beim Werner SC musste sich das Team des Hardter Trainers Marc Gebler mit 1:3 (1:1) geschlagen geben.

Gebler war nach der Partie restlos bedient: „Der Werner Sieg war verdient, auch in dieser Höhe. Unser Spiel gegen den Ball war schwach. Wenn du so spielst, gewinnst du gegen keine Mannschaft mehr.“

Dabei fing es für die Hardter Gäste gut an. Alexander Brefort behielt am 16-Meter-Raum die Übersicht, sah Sandro Poch am zweiten Pfosten des gegnerischen Tores in den Strafraum laufen und der brachte den SV Hardt früh mit 1:0 in Führung (7.).

Und wenn auch Luca Sosnowski als bester Hardter eine grundsolide Arbeit in der Abwehr ablieferte, kam Werne nur vier Minuten später zum Ausgleich. Drei Mal in Folge konnte die Hardter Verteidigung einen Ball nicht entscheidend klären, und Wernes Yannick Lachowitz bedankte sich mit dem Treffer zum 1:1. Während die Hardter nun keinen Zugriff mehr auf das Spiel bekamen und die wenigen sich bietenden Räume nicht nutzten, erspielten sich die Platzherren über Konter etliche Großchanchen. Zur Halbzeitpause stand es aber weiter 1:1.

Auch nach dem Seitenwechsel lief das Spiel an den Hardtern vorbei. Werne setzte dagegen weiter auf Konter, die gefährlich vor das Tor des Hardter Keepers Louis Krietemeyer getragen wurden. Nach einem katastrophalen Hardter Ballverlust schaltete Werne auf Angriff um, spielte diesen gut aus und Mirac Kavakbasi hatte keine Mühe, auf 2:1 für die Gastgeber zu erhöhen (73.).

Und nach einer missglückten Hardter Kopfballabwehr landete der Ball prompt beim SC-Angreifer Jussef Saado, der den 3:1-Endstand für die Platzherren markierte (79.), der durchaus noch um einige Tore höher hätte ausfallen können.

Gebler: „Man kann Spiele verlieren. Werne war aber in den fußballerischen Grundtugenden heute auf jeden Fall eine Klasse besser als wir.“

  • Hardt: Krietemeyer; Lensing, Husmann, Sosnowski, Ankomah-Kissi, Jansen, Poch (85. Bromkamp), Scheuch, Beisenbusch (85. Risthaus), Brefort, Fell (65. Kaynak).
    Tore: 0:1 (7.) Poch, 1:1 (11.) Lachowitz, 2:1 (73.) Kavakbasi, 3:1 (79.) Saado.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.