1. FC Kaan-Marienborn – SV Schermbeck
Hoch war in diesem Fall nicht hoch genug: Der Ball fliegt über die Schermbecker Mauer zum 0:1 ins Tor. © Carsten Loos
Fussball

Rot für Salha und ein fragwürdiger Gegentreffer – SV Schermbeck verliert in Kaan-Marienborn

Alexander Geraedts lag platt auf dem Boden. Und der Torwart des Fußball-Oberligisten SV Schermbeck war platt vor Enttäuschung nach der 0:1 (0:0)-Niederlage beim 1. FC Kaan-Marienborn.

Eine Woche nach dem 4:1 gegen die SG Finnentrop/Bamenohl, dem ersten Sieg der Schermbecker seit dem 1. Spieltag (6:0 gegen Westfalia Herne), war auch Sleiman Salha enttäuscht vom Ausgang der Ausfahrt ins Siegerland. „Ich bin enttäuscht“, sagte der Schermbecker Trainer, „der Sieg für Kaan ist absolut unverdient, wenn wir die Großchancen gegenrechnen.“

Tolga Özdemir trifft den Pfosten

Geraedts einige Male gefordert

Über den Autor

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.