Fussball

Schermbecker Aufstiegsheld wechselt zu Blau-Weiß Wulfen

In der Aufstiegs-Relegation zur Oberliga schoss er 2018 das entscheidende Tor für den SV Schermbeck. Jetzt wechselt der Stürmer im Sommer zum 1. SC Blau-Weiß Wulfen.
2018 spielte der Neuzugang des SC Blau-Weiß Wulfen noch für den SV Schermbeck und schoss im Relegationsspiel um den Oberliga-Aufstieg gegen Wanne-Eickel das entscheidende Tor. © Thomas Braucks

Kreisligist BW Wulfen hat seine Personalplanungen für die kommende Saison abgeschlossen. Als letzten Neuzugang präsentieren die Blau-Weißen noch einmal einen echten Kracher.

Mit seinen 22 Jahren ist Stürmer Dennis Grodzik zwar noch jung. Trotzdem bringt er schon eine Menge Erfahrung mit zum Hyundai Borgmann Stadion. Nachdem er seine Laufbahn einst in der Jugendabteilung von Blau-Weiß begann, spielte er später in der Landesliga-A-Jugend des SV Schermbeck und gehörte auch in der Seniorenmannschaft des SVS bereits fest zum Kader. 2018 schoss Grodzik die Schermbecker in der Relegation gegen den DSC Wanne-Eickel zum Aufstieg in die Oberliga.

Meik Pfennigs Einsatz wurde belohnt

Danach wechselte er zur SG Borken und war zuletzt für den TuS Sinsen in der Westfalenliga am Ball. Der Kontakt nach Wulfen war dabei nie abgerissen, und jetzt bemühte sich der Sportliche Leiter Meik Pfennig intensiv um den 22-jährigen Angreifer.

Dennis Grodzik
Dennis Grodzik wohnt in Barkenberg und spielt ab kommender Saison für den 1. SC BW Wulfen. © Privat © Privat

Der gab schließlich seine Zusage für die kommende Saison. Auch, weil er sich beruflich verändert und selbstständig wird. Trotzdem hat Grodzik sportlich klare Ziele: „Dass ich nicht in die A-Liga gehe, um um die goldene Annanas zu spielen, ist klar. Ein zweiter Aufstieg in meiner Laufbahn würde mich schon extrem freuen.“

BW Wulfen meldet insgesamt 13 neue Spieler

Damit stehen den zehn Abgängen aus dem aktuellen Wulfener Kader 13 neue Spieler gegenüber. Neben Dennis Grodzik sind es die Neuzugänge Tim Themann (TSV Marl-Hüls), Kevin Phillipzick (SG Suderwich und Patryk Beczkowski (Vikoria Resse), die Rückkehrer Matthias Büch und Daniel Spielhoff (ebide Viktoria Resse) sowie sieben Akteure aus der zweiten Mannschaft und der A-Jugend.

Livetalk „Amateurfußball im Lockdown“

Am Dienstag, 16. Februar, um 18.30 Uhr stellt sich dieses Quartett Ihren Fragen zum Thema „Amateur-Fußball im Lockdown: Wann dürfen wir endlich wieder kicken?“: Manfred Schnieders (Vize-Präsident FLVW), Laura Marienfeld (Trainerin des Zweit-Bundesligisten SV Berghofen), Tim Eibold (Leiter Seniorenfußball TuS Haltern) und Muhammed Acil (Spieler Türkspor Dortmund).

Haben Sie Fragen an die Experten, dann können Sie diese vorab mailen an: reden@dorstenerzeitung.de. Den Livestream können Sie am Dienstag, 16. Februar, ab 18.30 Uhr kostenlos auf der Homepage unseres Hauses verfolgen.

Sie können auch während der Live-Sendung mitdiskutieren. Schicken Sie uns einfach Ihre Fragen per WhatsApp an 0231 90 59 48 48.