Bernad Gllogjani (M.) und der SV Schermbeck würden einen kleinen Sprung nach vorn machen, wenn die Quotientenregel schon jetzt angewandt würde. © Joachim Lücke
Fussball

So sähe es in der Oberliga nach Quotientenregel aus

50 Prozent der Spiele müssen gespielt werden, damit die Saison per Quotientenregel gewertet werden kann. Wie sähe das in der Oberliga Westfalen beim aktuellen Stand der Dinge aus?

Sicher ist: Die herkömmliche Tabelle würde einige gravierende Veränderungen erfahren, unter anderem an der Spitze.

Oberliga Westfalen

Über den Autor
Redakteur
Sport ist für den Wulfener nicht nur ein wichtiger Bestandteil seines Arbeitslebens. Seit 1993 schreibt er als Mitarbeiter der Dorstener Zeitung über das Sportgeschehen in der Lippestadt, seit 1999 ist er als Redakteur für den Lokalsport in der Lippestadt verantwortlich. Dabei fasziniert ihn besonders die Vielfalt der Dorstener Sportszene, die von Fußball bis Tanzen und von Basketball bis Kitesurfen reicht.
Zur Autorenseite
Andreas Leistner

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.