Fussball

SV Hardt kommt in Senden böse unter die Räder

Böse unter die Räder kamen beim VfL Senden die Landesliga-Fußballer des SV Dorsten-Hardt, die sich mit einer 2:6 (1:3)-Klatsche auf den Heimweg machen mussten.
Jens Lensing, SV Dorsten-Hardt
Jens Lensing (l.) bereitete beide Hardter Tore vor. Einen schönen Nachmittag erlebte er in Senden deshalb aber keineswegs. © Ralf Pieper

Der Hardter Trainer Marc Gebler rang nach dem Spiel hörbar nach Worten: „Senden war uns in allen Belangen überlegen, wir waren in keiner Phase gut. Der Sieg des VfL geht auch in dieser Höhe in Ordnung.“

Taktisch und technisch überlegen präsentierten sich die Sendener Gastgeber vom Start weg. Ali Shinawi brachte den VfL früh mit 1:0 in Führung (9.) und legte per berechtigtem Foulelfmeter das 2:0 nach (10.). Sendens Top-Torjäger Niklas Castelle erhöhte sieben Minuten später auf 3:0 für den VfL.

Nach einer Kombination auf dem Flügel fand die Flanke von Jens Lensing Ismet Kaynak am zweiten Pfoten, der auf 1:3 aus Hardter Sicht verkürzen konnte (25.). Dabei blieb es bis zur Halbzeitpause.

Auch nach dem Seitenwechsel ließen die Hardter alle fußballerischen Grundtugenden vermissen. Castelles Treffer Nummer zwei brachte die Platzherren mit 4:1 in Front (52.). Teamkollege Bruno Geister sorgte für das 5:1 (70.) – ein Hardter Debakel zeichnete sich ab. Eine weitere Flanke von Lensing erlief dann Kaynak und schob den Ball aus fünf Metern zum 2:5 aus Hardter Sicht ins Sendener Gehäuse (74.). Den Schlusspunkt zum Sendener 6:2-Kantersieg setzte Pascal Karaterzi per erneut berechtigtem Foulelfmeter kurz vor dem Abpfiff (90.). Am kommenden Sonntag wartet mit dem SC Altenrheine keine leichtere Aufgabe auf die Hardter.

  • Hardt: Krietemeyer; Lensing, Husmann (74. Haarmann), Sosnowski, Ankomah-Kissi, Poch, Vennemann, Beisenbusch (59. Bromkamp), Scheuch, Kaynak (75. Heitbreder), Fell (81. Risthaus).
    Tore: 1:0 (9.) Shinawi, 2:0 (10./Foulelfmeter) Shinawi, 3:0 (17.) Castelle, 3:1 (25.) Kaynak, 4:1 (52.) Castelle, 5:1 (70.) Geister, 5:2 (74.) Kaynak, 6:2 (90./Foulelfmeter) Karaterzi.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.