Gemeinsam in der Halle können die Damen des HSC Haltern-Sythen derzeit nicht trainieren. Dafür machen sie es jetzt online zusammen. © Uwe Mordhorst (Archiv)
Sport-Lockdown

Das gemeinsame Training fehlt: Die HSC-Damen trainieren online zusammen

Während des Lockdowns können Sportler nur getrennt voneinander trainieren. Die räumliche Trennung hält die Damen des HSC Haltern-Sythen aber nicht davon ab, sich gegenseitig zu motivieren.

Der Lockdown trifft die Sportwelt hart. Viele Trainingsmöglichkeiten haben Halterns Amateursportler derzeit nicht. Laufen gehen oder Workouts zuhause sind quasi die einzigen Möglichkeiten, um sich fit zu halten. Doch gerade die Mannschaftssportler sind es nicht unbedingt gewohnt, alleine zu trainieren. Die Damen des HSC Haltern-Sythen trainieren daher auch weiterhin zusammen.

Die Beteiligung bei den Trainings des HSC Haltern-Sythen ist gut

Andreas Stolz und Torsten Runne müssen nicht mitmachen

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.