Marko Pezer (r.) und der SV Hullern trainieren schon seit einigen Wochen wieder locker. © Jürgen Patzke
Fußball: Kreisliga C

Der Einfluss von Hullerns Neuzugängen ist schon jetzt spürbar

Der SV Hullern startet bald nach einigen lockeren Trainingseinheiten in die Vorbereitung. Schon jetzt konnte Trainer Christoph Bafs-Dudzik sehen, wie wichtig die erfahrenen Neuzugänge sind.

Der SV Hullern hat die vergangenen Monate genutzt, um seine Mannschaft mit deutlich mehr Erfahrung auszustatten. Spieler wie Chris Meyer sollen den C-Ligisten nicht nur fußballerisch weiter nach vorne bringen. Schon jetzt ist der Einfluss der neuen Spieler spürbar, verrät Trainer Christoph Bafs-Dudzik, der sich bei der Planung der Vorbereitung besonders über ein paar bestimmte Anfragen gefreut hat.

Bereits seit Anfang Juni wird in Hullern wieder trainiert, die richtige Vorbereitung fängt aber erst Anfang Juli an – natürlich anders als in den vergangenen Jahren. „Du kannst ja nicht so trainieren wie sonst“, sagt Hullerns Trainer, der weiß, dass die siebenmonatige Pause an seinen Jungs gezehrt hat.

24 Hullerner waren beim ersten Training dabei

„Wir machen daher extra viele Spiele“, sagt Bafs-Dudzik. Darüber sollen sich seine Spieler dann ihre Kondition zurückholen und auch taktisch ein paar Schritte nach vorne machen. „Und dann ist es einfach eine Wundertüte“, sagt er über den Saisonstart im August. „Da müssen wir gucken, wie es dann wird.“

Mehr als zehn Testspiele wird sein Team bis zum Ligastart voraussichtlich bestreiten. Das sei auch kein Problem, so der Hullerner, da er einen großen Kader zur Verfügung hat. Einen so großen, dass auch an Spieltagen einige Spieler nur als Zuschauer dabei sein können.

„Daher möchte ich auch in der Saison Freundschaftsspiele bestreiten – für die, die es nicht in den Kader schaffen.“ Fast 30 Spieler hat er insgesamt zur Verfügung, die Trainingsbeteiligung sei bislang extrem gut gewesen. Bei der ersten Einheit seien sage und schreibe 24 Spieler dabei gewesen.

„Da haben wir die ein bisschen länger einfach spielen lassen“, erzählt er, „die waren völlig fertig danach“. Was ihn im Vorfeld der Vorbereitung besonders gefreut habe, erzählt er, seien die Anfragen für Testspiele einiger B-Ligisten gewesen.

Christoph Bafs-Dudzik: „Das ist ganz, ganz wichtig“

„Die sind zu uns gekommen, das fand ich gut“, so Christoph Bafs-Dudzik. Als er beim SV Hullern angefangen hatte, sei das noch anders gewesen. Bislang mache es ihm schon wieder „unheimlich viel Spaß“, sagt er. „Ich freue mich richtig auf die neue Saison.“

Für die hat er seine Mannschaft mit einigen erfahreneren Spielern verstärkt. Deren Erfahrung mache sich bereits jetzt bemerkbar. „Wenn die jungen Leute mal anfangen zu meckern, wenn was nicht gelingt, dann kommt einer von den erfahreneren Spielern und sagt ‚mach mal halblang‘“, erzählt er.

Für ihn als Trainer sei das ein großer Vorteil, nun mehr Spieler im Team zu haben, die die Mannschaft und vor allem die jungen Spieler ein wenig leiten können. „Das ist ganz, ganz wichtig.“

Der Testspiel-Plan des SV Hullern

  • 4. Juli: Preußen Hochlarmark (Kreisliga B, auswärts)
  • 10. Juli: SW Meckinghoven (Kreisliga C, Heim)
  • 17. Juli: FC Marbeck (Kreisliga B, Heim)
  • 18. Juli: Sportfreunde Datteln (Kreisliga B, Heim)
  • 22. Juli: GW Barkenberg II (Kreisliga C, Heim)
  • 24. Juli: Spvgg. Oberwiese (Kreisliga B, Heim)
  • 25. Juli: GW Erkenschwick II (Kreisliga B, auswärts)
  • 29. Juli: BW Lavesum (Kreisliga B, Heim)
  • 31. Juli: ETuS Haltern III (Kreisliga C, auswärts)
  • 1. August: SC Herten II (Kreisliga C, auswärts)
  • 5. August: Borussia Ahsen II (Kreisliga B, Heim)
  • 8. August: SC Herten (Kreisliga B, auswärts)
Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.