Marls Julian Burkowski köpft gegen Lippramsdorfs Luca Preuß ins Tor, doch der Treffer zählt nicht. Am Ende geht es 4:0 für Marl aus. © Jürgen Patzke
Fußball: Bezirksliga

Der FC Marl schlägt personell stark angeschlagene Lippramsdorfer deutlich

Wieder hat es für Lippramsdorf nicht zu einem Auswärtspunk gereicht. Beim FC Marl konnte man nur in der ersten Halbzeit das Ergebnis knapp halten - trotz eines kuriosen Führungstores.

Während der FC Marl langsam seine verletzten Spieler wieder in sein Team integrieren konnte, stand beim SV Lippramsdorf eine Mannschaft auf dem Feld, bei der mit Henrik Kleinefeld, Giacomo Lopez-Fernandez, Robin Joemann, Timo Berg, Tim Vierhaus und Christian Drees zahlreiche potenzielle Stammspieler fehlten – das war über 90 Minuten auch zu spüren.

In der Personalsituation sah auch LSV-Coach Sven Kmetsch den Grund dafür, dass seine Elf in Marl gegen den Tabellendritten nicht mithalten konnten. Dabei sprach er den Jungs, die auf den Platz gingen, mitnichten den Willen ab. Doch wenn man die Torchancen der Hausherren zusammen zählt, war selbst das 0:4 aus Lippramsdorfer Sicht nicht einmal zu hoch.

In der 11. Minute fing alles an, als Dario Gedenk eine flache Flanke von Michael Zoladz nicht mehr richtig erwischte und das Leder knapp am Tor vorbeispitzelte. Dann kam es Schlag auf Schlag auf den vom genesenen Marvin Niehaus gehüteten Kastern zu. Patrick Siegle schoss über die Querlatte (14.), Patrick Goeckes Kopfball verfehlte ebenfalls das Gehäuse (20.).

Lippramsdorf spielt besser mit – und wird vom FC Marl bestraft

Nach einer Flanke von Ahmed Bakare verlängerte Dario Gedenk an die Latte (23.). Eine Minute später wieder Gedenk, doch diesmal lenkte der Torsteher der Gäste die Kugel zur Ecke, die es in sich hatte – denn der lange Julian Burkowski köpfte sie zur vermeintlichen Führung ins Netz, doch der Referee sah ein Foul und entschied auf Freistoß für den LSV.

Erst ein Missverständnis zwischen Stefan Schild und seinem Torwart ermöglichte Dario Gedenk den Führungstreffer (28.). Ein absolut unnötiges Gegentor für die Lippramsdorfer, die noch einen Schuss von Niklas Baf zu überstehen hatten und mit dem 0:1 in die Pause gingen. Die einzige Möglichkeit der Gäste hatte sich Luca Preuß nach einer Viertelstunde erspielt.

Lippramsdorf gestaltete die zweite Halbzeit dann ein wenig offener und hatte sogar durch Jonas Zernahle eine gute Torschussmöglichkeit, die FC-Schlussmann Ben Zulechner zunichte machte (68.). Zwei Minuten später wurde auf der anderen Seite Ahmed Bakare angespielt und dessen Knaller aus gut zwanzig Metern brachte das 2:0 für die Hausherren.

Fatih Coban, nach einer Stunde für Niklas Baf gekommen, erzielte nach einem Konter das 3:0 für die Hausherren (78.). Fast hätte er wenig später mit Treffer zwei nachgelegt, doch diesmal traf er nur den Pfosten. Der Abschluss ergab sich aus einen Zweikampf zwischen Schild und Bakare, der dem Schiedsrichter einen Elfmeter für die Gastgeber wert war. Patrick Goecke verwandelte zum 4:0 Endstand.

„Wir haben eine gute Leistung gezeigt, ich bin sehr zufrieden. Klar hätten wir die vielen Torchancen noch besser nutzen können, es muss ja nicht immer bis zum Schluss dauern bis wir entscheidende Tore schießen, aber ansonsten kann ich meiner Mannschaft nur ein Kompliment machen für diese Leistung“, so Marls Trainer Mani Mulai nach dem Spiel.

Tore: 1:0 Gedenk (28.). 2:0 Bakare (70.), 3:0 Coban (78.), 4:0 Goecke (83., FE)

FC Marl: Zulechner – Burkowski, Goecke, Zoladz, Gedenk (54. Vasic), Bakare, Baf (59. Coban), Wilhem, Kudlek, Siegle (76. Sliwa), Seel (63. Völkel)

LSV: Niehaus – Schild, Denter, Jansen, Eßling, N. Wessels (82. Hilbrich), Zernahle, Jansen, Tamme Preuß, N. Hardegen (72. L. Hardegen), Kleine Kappenberg, Misirci (76. Geisler)

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Als Fotografenmeister und ehemaliger Fußballer bot sich mir an in diesem Metier weiter tätig zu sein. Seit 2016 fotografiere und schreibe ich für Lensing Media im Bereich Sport, aber auch bei Bedarf für die Lokalredaktion Haltern am See.
Zur Autorenseite
Jürgen Patzke

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.