Fußball: Kreispokal

Der letzte Kreispokal-Einsatz kostet den TuS Haltern eine Strafe

Beim ersten Vergehen „habe ich noch Gnade vor Recht ergehen lassen“, sagt Andreas Mermann vom Fußballkreis. Für das zweite Vergehen hat er dem TuS Haltern eine dreistellige Strafe aufgebrummt.

Die ersten drei Runden des Recklinghäuser Kreispokals sind bereits gespielt. Hatte der TuS Haltern am See in Runde eins noch frei, ging es in der zweiten Runde gegen Kültürspor Datteln und in der dritten gegen die DJK Spvgg Herten. Gewinnen konnte der TuS beide Partien – die letzte hat dem Verein aber auch noch eine Strafe eingebrockt.

100 Euro mussten die Halterner an den Fußballkreis Recklinghausen zahlen. Der Grund: „Nichtantreten einer Mannschaft“, heißt es in den Offiziellen Mitteilungen des Fußballkreises. „Die Teilnahme der ersten Mannschaft ist verpflichtend“, so die Mitteilung weiter.

Andreas Mermann: „Das ist ja dreist“

Doch gegen Herten war der TuS mit seinem sogenannten „Team B“, der Landesliga-Mannschaft, angetreten. Zeitgleich absolvierte die Oberliga-Mannschaft ein Freundschaftsspiel gegen den FC Brünninghausen, das mit 4:3 gewonnen werden konnte.

„Es kann nicht sein, dass zur gleichen Zeit die erste Mannschaft spielt“, sagt Andreas Mermann, Vorsitzender des Kreisfußballausschusses. Schon in der vorherigen Pokalrunde gegen Datteln war der TuS mit seinem Landesliga-Team angetreten.

„Da habe ich noch Gnade vor Recht ergehen lassen“, so Mermann, der bei derartigen Dingen einen gewissen Ermessensspielraum habe. „Aber das ist ja dreist“, sagt er über das erneute Antreten des Team B, während das Team A zeitgleich ein Testspiel absolvierte.

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.