Der SV Bossendorf hat einen waschechten Last-Minute-Goalgetter
Fußball

Der SV Bossendorf hat einen waschechten Last-Minute-Goalgetter

Zwei Spiele, zwei Siege. Der SV Bossendorf grüßt aktuell von der Tabellenspitze. Und das hat der Kreisligist vor allem einem seiner Offensivspieler zu verdanken, der am liebsten spät einnetzt.

Die Torhüter der Reserveteams von RW Erkenschiwck und des SV GW Erkenschwick haben bereits Bekanntschaft mit der Kaltschnäuzigkeit des Bossendorfer Offensiv-Allrounders gemacht. Im ersten Saisonspiel traf der 30-Jährige in der 85. Minute zum vorentscheidenden 4:2, in der zweiten Begegnung war sein Tor zum 3:2 in der 88. Minute sogar der viel umjubelte Siegtreffer.

Im Prinzip ist die Max-Ninnemann-Formel ganz simpel

Über den Autor
Volontär
Gebürtig aus Unna, wohnhaft in Münster. Seit Juni 2021 bei Lensing Media. Leidenschaftlicher Fußballer und Triathlet. Immer auf der Suche nach erzählenswerten Sportgeschichten.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.