Erzielte gegen GW Erkenschwick das letzte Tor des Tages: Semih Gülsoy (weiß) vom TuS Haltern am See.
Erzielte gegen GW Erkenschwick das letzte Tor des Tages: Semih Gülsoy (weiß) vom TuS Haltern am See. © Jürgen Patzke (Archiv)
Fußball: Testspiel

Der TuS Haltern startet absichtlich mit einem „Handicap“ und trifft zehn Mal

Der TuS Haltern hat sein erstes Testspiel deutlich gewonnen. Sechs Tore wurden von Spielern erzielt, die ihr Debüt gaben. Trainer Ostdorf freute sich aber vor allem über zwei andere Dinge.

Das Ergebnis, das habe ich den Jungs vorher gesagt“, so TuS-Trainer Timo Ostdorf, „ist zweitrangig“. Im ersten Testspiel traf der Oberligist aus Haltern auf A-Ligist GW Erkenschwick. Die Rollenverteilung war also klar – genauso wie das Endergebnis. Ostdorf stellte sein Team bewusst so auf, dass es im Mittelfeld in Unterzahl agieren würde – der Plan dahinter ging voll auf.

Timo Osdorfs Plan geht auf: „Die Jungs mussten richtig ackern“

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.