Sind beide am Sonntag mit ihren Teams im Einsatz: Lippramsdorfs Stefan Schild (r.) und Ali Ibraim vom TuS Haltern am See. © Jürgen Patzke
Fußball

Große Personalprobleme: Halterner Fußballteam musste Training absagen

Timo Ostdorf vom TuS Haltern erwartet „eine ausgewechselte Herner Mannschaft“, Die Stimmen der Halterner Trainer der überkreislichen Teams auf einen Blick.

Personell sieht es bei immer mehr Mannschaften nicht allzu rosig aus. Ein überkreislich spielendes Team aus Haltern musste zuletzt sogar sein Training absagen. Das sagen die Halterner Trainer zu den kommenden Partien:

TuS Haltern am See (Team A) – Westfalia Herne

  • Timo Ostdorf: „Ich kann nicht viel zu Herne sagen, aber mein Ansatz ist sowieso, eher auf sich selbst zu gucken. Die Qualität der Spieler ändert sich durch einen Trainerwechsel nicht, aber mental ändert sich etwas – man spielt vielleicht ein bisschen befreiter auf. Ein komplett externer Trainer bringt immer noch mal frischen Wind mit, wir werden auf eine ausgewechselte Herner Mannschaft treffen. Im Training haben wir uns diese Woche auf das Herausspielen von Torchancen und das Ausspielen von Kontern, was wir am Sonntag teilweise nicht gut gemacht haben, konzentriert. Drei Punkte wären am Sonntag immens wichtig.“
  • Anstoß: Sonntag, 24. Oktober, 15 Uhr, Lippspieker, Haltern

Vorwärts Wettringen – TuS Haltern am See (Team B)

  • Sebastian Amendt: „Wir haben das Training am Donnerstag aufgrund vieler Krankheitsfälle abgesagt. Urlaub, Ausbildung und Arbeit sorgten bereits beim Dienstagstraining für kaum spielfähige Jungs. Für Sonntag mobilisieren wir alle Kräfte; Pfeiffer und Rademacher sind definitiv nicht dabei, beim Rest müssen wir kurzfristig sehen, was geht.“
  • Anstoß: Sonntag, 24. Oktober, 15 Uhr, Werninghoker Straße 1, 48493 Wettringen

SC Gremmendorf – Concordia Flaesheim (Frauen)

  • Markus Schubert: „Für Sonntag werden Pia Mönch und Lea Hilbrich fehlen. Aber unser Kader besteht aus 18 Mädchen, somit sollten wir die beiden gut ersetzen. Unser letztes Spiel in Gremmendorf wurde 0:5 verloren. Das soll Sonntag anders werden, denn wir wollen den positiven Lauf mit vier Siegen in Folge fortsetzen.“
  • Anstoß: Sonntag, 24. Oktober, 15 Uhr, Am Hohen Ufer, 48167 Münster

SV Lippramsdorf – SV Vestia Disteln

  • Jan van Buer: „Der Kader für Sonntag ist unverändert, außer dass Daniel Eßling wieder dabei ist. Mit Vestia Disteln haben wir einen starken Gegner zu Gast, der die drittmeisten Tore in der Liga erzielt hat. Trotzdem möchten wir zuhause ungeschlagen bleiben, müssen dafür aber ein anderes Gesicht zeigen als zuletzt.“
  • Anstoß: Sonntag, 24. Oktober, 15 Uhr, Jahnstraße 20, Haltern
Ihre Autoren
Freier Mitarbeiter
Als Fotografenmeister und ehemaliger Fußballer bot sich mir an in diesem Metier weiter tätig zu sein. Seit 2016 fotografiere und schreibe ich für Lensing Media im Bereich Sport, aber auch bei Bedarf für die Lokalredaktion Haltern am See.
Zur Autorenseite
Jürgen Patzke
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert