Fabian von Bobart erzielte eines der beiden Hullerner Tor gegen den SV Westerholt II.
Fabian von Bobart erzielte eines der beiden Hullerner Tor gegen den SV Westerholt II. © Michael Kösters
Fußball: Kreisliga C

Hullern verliert nach Alu-Pech und zig vergebenen Großchancen

Positiv: Diesmal beendete der SV Hullern das Spiel mit elf Mann auf dem Platz. Negativ: Das Team von Trainer Christoph Bafs-Dudzik beendete die Partie auch ohne Punkte.

Am Ende fehlte dem SV Hullern die Robustheit, um gegen den SV Westerholt II nach einem frühen 0:2 doch noch einen Punkt zu halten. Die Chancen für die Elf von Trainer Christoph Bafs-Duzik waren durchaus da, aber ein starker Gäste-Keeper, der mehrere Großchancen vereitelte und das Aluminium verhinderten das.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Ein Halterner Junge, sehr Sport interessiert, bedingt dadurch, dass er von der Jugend bis zum Ausscheiden aus den Senioren in einem Haltener Fußballverein (ETuS) aktiv war, die Leidenschaft gehört dem Fußball und seiner Heimatstadt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.