Den Zweikampf gegen Merfelds Jan Philip Tüns gewinnen Lippramsdorfs Malte Hilbrich (r.) und Jonas Zernahle genauso wie am Ende auch das Spiel. © Jürgen Patzke
Fußball: Bezirksliga

Lippramsdorf schlägt Ovelheys Merfeld mit 4:0 – Rückkehrer trifft sofort

Gegen das von Josef Ovelhey trainierte Merfeld feierte der SV Lippramsdorf einen deutlichen 4:0-Sieg. Ein LSV-Spieler traf doppelt, ein anderer brauchte bei seinem Comeback nur wenige Minuten.

Es war ein interessantes Spiel zwischen dem SV Lippramsdorf und den SF Merfeld mit vielen Torszenen und einem 4:0-Sieg der Hausherren, der am Ende sicherlich zu hoch war, aber den Unterschied der beiden Teams deutlich machte – nämlich, dass die Schützlinge von Trainer Sven Kmetsch einfach effektiver waren.

Von Beginn an sahen die Zuschauer eine abwechslungsreiche Begegnung. Lippramsdorfs Torhüter Marvin Niehaus, wieder zurück im Kasten der Gastgeber, konnte sich gleich nach drei Minuten auszeichnen. Leo Dillhage setzte mit einen scharfen Schuss knapp über die Querlatte (10.).

Unmittelbar nach dieser Szene kam Timo Berg nach einem Missverständnis zwischen Merfelds Torhüter Dominik Brocks und Leon Tüns in beste Position, ließ die Chance jedoch ungenutzt. Nach 26 gespielten Minuten kam wieder Berg zum Abschluss, doch das Leder verfehlte das Gehäuse.

Erst rettet Lopez Fernandez, dann bereitet er das 2:0 vor

Nach einem Foul von Merfelds Christian Drees an Timo Berg entschied Schiedsrichter Yüksel Muhammed auf Freistoß, den Giacomo Lopez Fernandes aus etwa 20 Metern Entfernung in die linke Ecke schlenzte. Torsteher Brocks war zwar am Ball, doch er konnte den Einschlag nicht verhindern.

Auf der anderen Seite gab es ebenfalls einen Freistoß aus etwa 35 Metern (36.). Leon Tüns legte sich die Kugel zurecht und donnerte sie an die Lattenkante. Den zurückspringenden Ball köpfte Markus Hövermann über das Tor. Kurz vor dem Halbzeitpfiff vergab Merfeld noch eine gute Tormöglichkeit, so ging es mit der knappen Führung für den LSV in die Pause.

Furios war die Eröffnungsphase der zweiten Halbzeit, als Robin Wihan einen Kopfball aufs Tor brachte, den Lopez Fernandez gerade noch von der Torlinie kratzte. (49.). Zwei Minuten später war der Lippramsdorfer schon wieder Vorlagengeber für Timo Berg zum 2:0.

Kleinefeld trifft nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung

Die Gäste gaben nicht nach und versuchten, den wichtigen Anschluss zu erzielen. Eine Tüns-Flanke köpfte Marc Perick aufs Tor, LSV-Keeper Marvin Niehaus hielt in toller Manier. Dies geschah nach etwa einer Stunde. Gut zehn Minuten später wieder Perick, der freistehend nicht genug Druck auf das runde Leder bekam, sodass Niehaus keine Abwehrprobleme hatte.

Weil Merfeld offensiver wurde, bekamen zwangsläufig die Lippramsdorfer ihre Möglichkeiten. Christian Drees vom LSV stand plötzlich mutterseelenallein vor dem Merfelder Schlussmann, doch der stemmte sich erfolgreich dagegen (73.). Dass die nächste gute Chance sich wieder auf der anderen Seite abspielte, unterstrich das abwechslungsreiche Spiel. Jan Philipp Tüns zog ab, doch wieder war Niehaus auf dem Posten.

In der Schlussphase machte Timo Berg, der von Lopez Fernandez in die Schnittstelle angespielt wurde, mit dem 3:0 alles klar (83.). Und abschließend traf Henrik Kleinefeld, der etliche Wochen verletzt pausieren musste und drei Minuten zuvor eingewechselt wurde, zum 4:0-Endstand in die Maschen.

LSV: Niehaus – Drees, Schild, Berg (84. Kleinefeld), Hilbrich, Denter, Wessels (88. Misirci), Zernahle, Lopez Fernandez, Preuß (73. Jansen), Kleine Kappenberg

Tore: 1:0 Lopez Fernandez (29.), 2:0, 3:0 Berg (51., 83.), 4:0 Kleinefeld (87.)

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Als Fotografenmeister und ehemaliger Fußballer bot sich mir an in diesem Metier weiter tätig zu sein. Seit 2016 fotografiere und schreibe ich für Lensing Media im Bereich Sport, aber auch bei Bedarf für die Lokalredaktion Haltern am See.
Zur Autorenseite
Jürgen Patzke

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.